Fabian Schär sagt Vertragsverhandlungen mit FCB ab «Ich träume vom Ausland»

Wie will der FCB seinen Shootingstar halten? Sicher nicht mit Aktionen wie jener von Coach Paulo Sousa im Hinspiel gegen GC.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Transfer-Hammer Sions Edimilson Fernandes wechselt zu West Ham!
2 St. Gallen-Sportchef Stübi Haben Sie falsch eingekauft?
3 Hiobsbotschaft für die Young Boys Guillaume Hoarau fällt 8 Wochen aus

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 5 18:4 15
2 Luzern 5 14:8 12
3 YB 5 14:8 9
4 Vaduz 5 7:9 7
5 Lausanne 5 10:14 7
6 GC 5 9:9 6
7 Lugano 5 7:10 6
8 Thun 5 8:13 5
9 St. Gallen 5 3:8 3
10 Sion 5 5:12 3
teilen
teilen
26 shares
42 Kommentare
Fehler
Melden

Über diese Aktion schüttelte die ganze Fussballschweiz den Kopf! FCB-Coach Paulo Sousa nimmt gegen GC Fabian Schär vom Platz. Nach 36 Minuten! Als der 22-Jährige nach dem Grund fragt, zeigt der Portugiese mit dem Finger nur auf die Bank.

Der Portugiese stellt den Nati-Verteidiger wie einen Schulbuben in den Senkel!

«Es ist passiert, ich musste es akzeptieren. Der Trainer hat es mir erklärt, und damit ist das Thema abgehakt. Ich war im ersten Moment sicher überrascht», sagt Schär zu BLICK. Und trotz Sousas Erklärung sagt er: «Es war sicher nicht mein bestes Spiel. Sousa wollte mehr Impulse setzen. Trotzdem sah ich es damals anders. Ich als Trainer würde mich sowieso nie auswechseln», sagt Schär und lacht.

Heute wartet erneut GC! Der Angstgegner, gegen den Basel seit November 2012 nicht mehr gewonnen hat. «Im Moment tun wir uns schwer. Die Resultate waren zuletzt nicht immer so, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir wollen unbedingt wieder ein anderes Gesicht zeigen», sagt Schär.

Die Extrem-Rotation von Sousa hilft dabei wenig. Nervt sie sogar? «Schwierige Frage», sagt Schär, «für einige war es sicher schwierig zu verstehen. Mittlerweile weiss aber jeder, dass es einfach so ist, dass viel rotiert wird.» Gibts für Schär wieder einen Quickie? Schär lacht: «Ich weiss nicht, was passieren wird, aber ich hoffe es nicht. Einer reicht völlig aus.»

Das ist das Problem! Niemand weiss, was bei Sousa passiert. Keiner ist sich sicher! Genauso gehts den FCB-Bossen auch mit Schär.

Das Riesen-Talent ist in Europa gefragt. Sein auslaufender Vertrag wird wohl durch eine Option im Sommer um ein Jahr verlängert. Kann der FCB ihn halten? Erste Gespräche über eine Vertragsverlängerung hat Schär abgesagt!

BLICK bestätigt er: «Basel wäre immer offen für Gespräche. Ich habe entschieden, dass ich mich im Moment auf meine Leistungen konzentrieren will. Ich hatte eine Phase, in der ich nicht zufrieden war mit mir, da wäre es der falsche Zeitpunkt gewesen, um solche Diskussionen zu führen. Ich will mir darüber jetzt keine Gedanken machen.»

Sein Ziel ist klar: «Der Traum vom Ausland besteht absolut. Ich habe immer gesagt, wenn diese Möglichkeit besteht, möchte ich sie packen. Für mich muss der Schritt aber stimmen, ich brauche etwas mit Perspektiven.» Die Topklubs sind schon heiss. Arsenal, Tottenham und Inter haben den

WM-Fahrer beobachten lassen. Schär: «Die Bundesliga ist neben England am interessantesten. Aber auch Italien hat Topklubs wie Inter, Milan oder Juve. Sag solchen Klubs erst mal Nein! Das würde ich mir sicher anhören. Es gab Anfragen im Sommer, aber nichts, über das ich ernsthaft nachdenken musste.»

Wie will der FCB Schär so halten? Sicher nicht mit Aktionen wie jener von Sousa gegen GC.

Publiziert am 16.05.2015 | Aktualisiert am 22.05.2015
An Fabian Schär sind Top-Klubs aus England und Italien interessiert. play

An Fabian Schär sind Top-Klubs aus England und Italien interessiert.

Benjamin Soland

Neueste Videos

42 Kommentare
  • rené  jauslin aus Basel
    01.11.2014
    da sieht man was der FCB noch ist und wie die Herren Heusler und besonders Heitz den FCB in den Sand stecken. Zur zeit noch einen Haufen Geld und da wird viel Misswirtschaft getrieben, besonders in der Trainer Wahl. Kann nicht sein das ein Trainer ohne Erfolg Verpflichtet wird für 3 Jahre mit Staff der die Spieler 24 Std. Überwacht. Das ganze Catering wird in frage Gestellt, für mich sind diese Herren GRÖSSENWAHNSINNIG und machen die FCB Fans zur SAU.
  • Hüppi  Alain aus Kriens
    01.11.2014
    Unglaublich wieviele Experten ihr Wissen hier preisgeben und dabei haargenau wissen, was mit ihm geschehen wird, und das sogar noch unabhängig von seiner Klubwahl...

    Namentlich z.B. Herren Kuster, Schaub und Lanz...

    Umd ihm vorschreiben was Respekt und Anstand ist müsst ihr sowieso nicht! Er sagt schliesslich offen und ehrlich was er denkt!

    Lasst ihn einfach ih Ruhe seine Arbeit machen...
  • Hüppi  Alain aus Kriens
    01.11.2014
    Unglaublich wieviele Experten ihr Wissen hier preisgeben und dabei haargenau wissen, was mit ihm geschehen wird, und das sogar noch unabhängig von seiner Klubwahl...

    Umd ihm vorschreiben was Respekt und Anstand ist müsst ihr sowieso nicht! Er sagt schliesslich offen und ehrlich was er denkt!

    Lasst ihn einfach ih Ruhe seine Arbeit machen...
  • christoph  eschbach aus pratteln
    01.11.2014
    raus mit SOUSA Herr Haeusler oder ich und meine kollegen geben alle die Jahreskarten zurueck und kommen nie wieder zu spielen, und das werden hunderte sein raus mit der niete
    • Arno  Mumprecht aus Birsfelden
      01.11.2014
      Mit diesem Statement zeigen Sie ja nur, dass Sie definitiv kein Anhänger des FC Basels sind. Als "richtiger" Fan käme es mir kaum in den Sinn, meinem VEREIN wegen einer falschen Trainerwahl den Rücken zu kehren. Ich fragte mich immer was gewisse Leute mit Modefan meinen! Jetzt habe ich, so glaube ich wenigstens, die Antwort erhalten.
  • Ruedi  Lanz aus Aarburg
    01.11.2014
    Hat der Mann auch einen so superschlauen Berater wie Shakiri? Schär wird garantiert auch ein Bankdrücker, wenn er tatsächlich einen Top Klub findet!