Eingewechselter Ceesay mit Handball-Spiel bei Gegenstoss... Hier kommt der Rot-Depp von Lugano

Luganos Ceesay wird gegen Thun eingewechselt. Und er sorgt für eine aussergewöhnliche Szene. Aber schauen Sie selbst im Video!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Thun-Sportchef Gerber hegt Ambitionen «Ich will irgendwann zuoberst sein!»
2 BLICK im Camp Nächster Testspiel-Ärger für St. Gallen
3 Basic spielte trotz Kreuzbandriss Wie naiv ist GC?

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Ungeschickt, ungeschickter, Assan Ceesay! Der Gambier in Diensten der Luganesi kommt nach der Pause rein, kassiert kurz nach seiner Einwechslung eine Gelbe.

Nur sechs (!) Minuten später seine nächste Szene. Der 22-Jährige wird vom Feld verwiesen, weil er bei einem Gegenstoss Handball spielt. Viel zu offensichtlich! Der Gambier geht zu Boden, versteht die Welt nicht mehr. Welch kuriose Szene!

Zum Spiel. Die Bianconeri verteidigen fast 45 Minuten lang in Unterzahl mit grossem Einsatz und Kämpferherz, Goalie Salvi stemmt sich gegen die Pleite, doch in der 90. Minute ist auch er machtlos, als der vier Minuten vorher eingewechselte Peyretti zum 0:1 trifft.Thun holt trotzdem nur einen Punkt, weil Lugano kurz vor Schluss noch ausgleicht.

Thuns Stürmer Marco Rapp ist bedient: «Einfach unglaublich, dass wir in der Nachspielzeit noch den Ausgleich kassieren, dies darf uns natürlich nicht passieren, wir haben die Partie klar dominiert und hätten den Sieg verdient.»

Am Sonntag spielen die Tessiner auswärts gegen die Hoppers, nicht mit dabei sein wird Rot-Depp Ceesay, der ist gesperrt.

Publiziert am 05.12.2016 | Aktualisiert am 05.12.2016

Neueste Videos

1 Kommentare
  • Aegerter   Fritz aus Luzern
    05.12.2016
    Ja was wollen die denn da noch diskutieren? Ein klares Hands und er macht noch einen auf Unschuldig. Alleine dafür wären schon zwei Strafsonntage fällig.
    Einfach nur schwach und blöd. Aber solange solche Taten nicht härter geandet werden, wie auch Schwalben und Theatralische Einlagen, solange werden es die Herren versuchen.