Darum steht GC am Tabellen-Ende

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Constantin erinnert sich an Ägypten-Legende El-Hadary «Er köpfte ein Kamel!»
2 Nizza und Toulouse wollen ihn Das sagt YB-Ravet zu den Wechselgerüchten
3 BLICK im Camp St. Gallen bezwingt den KSC

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16

Fussball

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Die Vorrunde der Zürcher lief alles andere als optimal - die Grasshoppers tragen die rote Laterne. Es muss sich schnell etwas ändern, sonst droht der Abstieg aus der höchsten Liga der Schweiz. Dieser Meinung sind auch GC-Legende Andy Egli und Ex-Spieler Thomas Bickel. Aber was muss der Tabellenletzte ändern? Publiziert am 20.01.2011 | Aktualisiert am 27.12.2016