Babbel nach FCL-Pleite in St. Gallen «Konnten den inneren Schweinehund nicht überwinden»

Der FC St. Gallen schlägt Luzern klar mit 3:0. Für die Ostschweizer ist der Sieg eine Erlösung. Auf Seiten des FCL ist man dagegen alles andere als zufrieden mit der Partie.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Das meint BLICK zur Lage der Liga Finden sich Marcel Koller und der FC...
2 BLICK checkt die Handy-Verbote der Klubs Funkst ille in der Garderobe!
3 Joggeli-Rückkehr des Espen-Knipsers Trifft Ajeti auch gegen...

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 17 48:15 44
2 YB 17 39:22 32
3 Luzern 17 35:30 29
4 Sion 17 35:30 26
5 GC 17 26:32 21
6 St. Gallen 17 20:26 21
7 Lausanne 17 29:33 17
8 Lugano 17 23:35 17
9 Thun 17 21:31 16
10 Vaduz 17 20:42 15

Fussball

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 28.08.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

1 Kommentare
  • Lorenzo  Ciliberto aus Zürich
    29.08.2016
    Das war beschämend. Ich fühle mich als Zuschauer betrogen. Das Team welches 14 Treffer erzielt hat, brachte kein Bein vors andere. Weder Einsatz, noch Spielfreude. Man konnte nicht einmal den Ball in der eigenen Platzhälfte halten. Der Torhüter ist eine Flasche, der jeden Ball einfach nervös wegschlägt. Sieht dann das keiner???