Aarau-Stürmer Andrist gesteht «Ich bin ein Schwalbenkönig»

Die Rückrunde steht vor der Tür. Der Schnee liegt noch. Doch die Schwalben sind schon wieder flugbereit. Allen voran: Aaraus Stephan Andrist.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Eingewechselter Ceesay mit Handball-Spiel bei Gegenstoss... Hier kommt...
2 Sion-CC im grossen Streitgespräch mit Schiri-Boss «Wir haben seit...
3 Berner mit 3:1-Sieg über FCB YB-Benito: «Bin stolz auf diese Mannschaft»

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 17 48:15 44
2 YB 17 39:22 32
3 Luzern 17 35:30 29
4 Sion 17 35:30 26
5 GC 17 26:32 21
6 St. Gallen 17 20:26 21
7 Lausanne 17 29:33 17
8 Lugano 17 23:35 17
9 Thun 17 21:31 16
10 Vaduz 17 20:42 15

Andrist blufft als Schwalbenkönig! Mutig oder dumm?

Abstimmen
teilen
teilen
20 shares
18 Kommentare
Fehler
Melden

Eigentlich würde der Frühling ja erst am 20. März beginnen. Eigentlich wäre es hierzulande ja noch viel zu kalt. Eigentlich würden die Schwalben noch in Nigeria den Winter überbrücken. Doch einige Sonderexemplare sind bereits zurück. Und sie sind flugbereit! Am Wochenende startet die Super League in die Rückrunde – es ist wieder Flugwetter in den Schweizer Stadien. Den König der Schwalben gibts am Sonntag in Thun zu begutachten. Sein Name: Stephan Andrist! Eine Schwalbe mit dem Aarau-Adler auf der Brust.

Sieben Gelbe Karten hat der 27-Jährige in der Vorrunde schon gesammelt. Zwei wegen Foulspiels, eine wegen Spielverzögerung, eine wegen absichtlichen Handspiels. Und: Drei wegen einer Schwalbe! Seine Gegenspieler nerven sich schon lange. Sogar Andrists Teamkollegen nennen ihn den grössten Schauspieler der Liga. Letzte Woche heizte Zugs Hockey-Crack Robin Grossmann die Diskussionen über die Schauspieler im Sport weiter an. Grossmann sagt: «Wir sind Hockeyspieler. Schwalben gehören auf den Fussballplatz.» Nur: Den wahren ­König der Schwalben interessiert das nicht. Andrist gesteht BLICK: «Ich bin ein Schwalbenkönig – und stehe dazu! Die Gegner nerven sich, na und?»

Der 1,76 Meter grosse Andrist gehört mit seinen 69 Kilo zu den Leichtgewichten der Liga. Mit seinem Speed macht er seinen Gegenspielern auf der rechten Seite das Leben schwer, provoziert so Fouls. Und steckt diese gerne ein. «Ich bin nicht der Schwerste, ich werde oft hart ­angegangen, da versucht man etwas rauszuholen», sagt das Schlitzohr. ­Andrist weiss: Er ist mit seinen Flugkünsten bei weitem nicht allein. «Es gibt in jeder Liga Spieler, die Schwalben machen. Sogar Cristiano Ronaldo kommt so zu seinen Penaltys.»

Und seine Tricks scheinen ausser den Gegnern niemanden zu stören. Für seine Schwalben-Verwarnungen wurde Andrist von Aarau intern nicht gebüsst. Der Flügelflitzer lacht: «Bisher hat sich der Trainer noch nicht darüber beschwert. Wer weiss, vielleicht kriege ich ja Ende Saison eine Rechnung.»

Solange seine Rechnung aufgeht, fliegt der König der Schwalben weiter! Na dann, guten Flug in Thun!

Publiziert am 05.02.2015 | Aktualisiert am 05.02.2015

Neueste Videos

18 Kommentare
  • Peter  Keller aus Solothurn
    05.02.2015
    Warum nicht zu YB, denn dort brauchen sie doch dringendst Tore, Punkte und Pokale. Gruss aus Embola-Land/SO an das Bubble-Fish-Aquarium/VA.
  • Daniel  Walter 05.02.2015
    Hat bei Basel von einer grossen Karriere geträumt und jetzt bei Aarau gelandet und in Vergessenheit geraten... so kommt man wieder ins Schaufenster... Peinlich!
  • Beat  Steiner aus Zug
    05.02.2015
    Eine Schwalbe sollte zwingend mit einer oder zwei Spielsperren bestraft werden. Ebenso finde ich, das ein angeblich verletzter Spieler automatisch für die nächsten 10 Minuten gesperrt werden, müsste dann hätte man genügend Zeit um ihn wieder "Fit" zu machen...
  • Jörg  Mongi aus Olten
    05.02.2015
    Ich hoffe, unsere Schiedsrichter lesen den Artikel auch - und ziehen ihre Schlüsse beim nächsten Andrist - Abflug im Strafraum...!
  • Thomas  Kuhndt 05.02.2015
    So was habe ich von noch keinem Fussballer gehört. Stellt sich dar als DER Schwalbenkönig. Wer hat denn Andrist mit dem Klammersack gepudert? Eine solche Aussage hat nicht mal Andy Möller zustande gebracht und DAS will was heissen...