Alle Liveticker Live-Center

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

3:0 gegen Vaduz Luzern holt sich dritten Sieg in Folge

Der FC Luzern gewinnt das Samstag-Spiel gegen Vaduz klar mit 3:0. Es ist der dritte Sieg in Folge für die Innerschweizer.

teilen
teilen
10 shares
Fehler
Melden

Das Spiel:
Luzern hat die Partie mehrheitlich im Griff, gefährlich vors Tor von Vaduz-Torhüter Jehle kommt das Team von Trainer Markus Babbel in der ersten Hälfte aber selten. Erst in der 41. Minute gelingt Neumayr die verdiente Führung. Nach der Pause erhöhen die Luzerner dann das Tempo. Das Resultat: Hyka trifft doppelt (51./55.) und sorgt für den dritten FCL-Dreier in Folge.

Die Tore:
41. Minute, 1:0:
Christian Schneuwly erobert vor der Strafraumgrenze den Ball, spielt ihn direkt weiter zum anstürmenden Neumayr. Der Deutsche schiesst und erwischt Peter Jehle, der dabei etwas unglücklich aussieht.

51. Minute, 2:0: Christian Schneuwly schickt Jahmir Hyka in die Tiefe. Der Albaner nimmt den Ball an und schlenzt ihn dann an Jehle vorbei ins Vaduz-Tor.

58. Minute, 3:0: Rodriguez leitet nach einem schnellen Luzerner Angriff das Leder weiter zu Itten, der den Ball leicht berührt, aber verpasst. Hinter ihm ist aber Hyka zur Stelle, der per Flachschuss bereits zum zweiten Mal trifft!

Der Beste: Jahmir Hyka (Luzern): Der Albaner erzielt in der zweiten Hälfte zwei Tore und sorgt dafür, dass sein Team den dritten Sieg in Folge feiert.

Der Schlechteste: Marco Mathys (Vaduz): Letztes Spiel noch dreifacher Torschütze, steht Marco Mathys heute sinnbildlich für die schlechte Leistung der gesamten Mannschaft. Einzig Kukuruzovic kann bei Vaduz seine Leistung abrufen.

Das gab zu reden: Der FC Vaduz reist nach Luzern und stellt bei der Ankunft fest: Die Stulpen wurden vergessen. Kukuruzovic dazu: «Das passt zum Auftritt heute!»

Die Stimmen:

 

Statistik: Vaduz ist wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet: Nach dem 5:1-Sieg gegen Lugano verlieren Contini und Co. gegen Luzern diskussionslos mit 0:3. 15 Punkte aus 17 Spielen, das bedeutet letzter Platz in der Super League!

So gehts weiter:
Vaduz trifft am nächsten Samstag um 17.45 Uhr zuhause auf Lausanne, Luzern spielt einen Tag später um 13.45 Uhr auswärts gegen Sion.

Publiziert am 03.12.2016 | Aktualisiert am 05.12.2016
teilen
teilen
10 shares
Fehler
Melden

Luzern - Vaduz  3:0  (1:0)

Swissporarena, Lucerne. - Zuschauer: 12166. - SR Tschudi, Lionel, Switzerland. - Tore: 41. Markus Neumayr 1:0 (Christian Schneuwly), 51. Jahmir Hyka 2:0 (Christian Schneuwly), 58. Jahmir Hyka 3:0 (Cedric Itten).

Luzern: Zibung D., Thiesson J., Costa R., Puljic T., Lustenberger C., Schneuwly C., Kryeziu H., Neumayr M., Hyka J., Itten C., Rodriguez F. - Einwechslungen: Schneuwly M. (65. für Hyka J.), Urginic F. (66. für Neumayr M.), De Oliveira J. (79. für Schneuwly C.).

Vaduz: Jehle P., Pfrunder M., Muntwiler P., Buhler M., Brunner M., Hasler N., Costanzo M., Kukuruzovic S., Zarate G., Mathys M., Burgmeier F. - Einwechslungen: Turkes A. (46. für Burgmeier F.), Ciccone D. (63. für Mathys M.), Schurpf P. (72. für Hasler N.).

Verwarnungen: Luzern: 77. Puljic T. (Gelb). Vaduz: 40. Burgmeier F. (Gelb), 65. Costanzo M. (Gelb), 76. Brunner M. (Gelb).

Bemerkungen:
LuzernVaduz
Ballbesitz61%39%
Formation4-4-24-4-1-1
Fouls127
Corners64
Offsides
Freistösse712
Einwürfe2018
Schüsse gehalten13
Auskicks89
Schüsse aufs Tor61
Schüsse neben das Tor54
Zum Resultate-Center »

Top-Videos

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

Raiffeisen Super League10. 08. 2016
Vaduz1:3Luzern
Raiffeisen Super League08. 05. 2016
Vaduz1:2Luzern
Raiffeisen Super League02. 04. 2016
Luzern5:1Vaduz
Raiffeisen Super League24. 10. 2015
Luzern1:1Vaduz
Raiffeisen Super League23. 09. 2015
Vaduz1:2Luzern

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16