Riesen-Skandal in der Türkei Fan prügelt auf Tor-Richter ein!

Wüste Szenen im türkischen Fussball: Im Spiel zwischen Trabzonspor und Fenerbahce Istanbul kommt es zu Ausschreitungen. Ein Fan stürmt das Spielfeld und attackiert den Tor-Richter. Das Spiel wird daraufhin abgebrochen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Auch Schweizer Bank involviert Schwere Steuer-Vorwürfe gegen Cristiano...
2 Steuer-Wirbel um Real-Star Muss Ronaldo in den Knast?
3 Sion-CC im grossen Streitgespräch mit Schiri-Boss «Wir haben seit...

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 17 48:15 44
2 YB 17 39:22 32
3 Luzern 17 35:30 29
4 Sion 17 35:30 26
5 GC 17 26:32 21
6 St. Gallen 17 20:26 21
7 Lausanne 17 29:33 17
8 Lugano 17 23:35 17
9 Thun 17 21:31 16
10 Vaduz 17 20:42 15

Fussball

teilen
teilen
5 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

10 Kommentare
  • Marc  Ehrler 25.04.2016
    Naja, bei einem Vorbild wie Erdogan, kann man nichts anderes erwarten!
  • Muurer  Ueli 25.04.2016
    Wir Schweizer wissen ja wie es in der Türkei läuft, wenn es denen eben nicht läuft!!!
    Grichting und Co. können dazu eine ganz üble Geschichte erzählen.
    Da muss mir dann niemand erklären, diese Mentalität hätte nichts mit deren Glauben zu tun.
    • Rüdiger  Simpson aus Züri
      25.04.2016
      Waren Sie schon mal in der Türkei an einem Fussballspiel? Ich gebe Ihnen recht, dass die Fussballmentalität dort sehr viel mit Glauben zu tun hat, jedoch nichts mit dem Glauben an Allah sondern mit dem Glauben an seinen Fussballverein. Und auch wenn so unschöne Auswüchse natürlich zu verurteilen und zu bedauern sind, Fussball in der Türkei ist einzigartig und wunderbar, war mal FB gegen Beşiktaş schauen: 90 Minuten Gänsehaut, da kann teilweise die BL oder die Serie A sowieso einpacken...
  • süleyman  kovanci 25.04.2016
    Dieser tor schiri hat, bevor er verprüglet wurde, 2 lupenreine penalty zu gunsten trabzonspor unterschlagen.
    • Marco  Weber 25.04.2016
      Und was genau ist jetzt die Berechtigung dafür jemanden Anzugreifen?
    • Stefan  Globus 25.04.2016
      Egal was er getan hat oder nicht getan hat. Es gibt kein Grund Ihn zu Verprügeln! Oder wird jetzt jeder Schiri zu Freiwild wenn er einen Fehler macht. Falls ja darf ich den Stürmer meiner Lieblingsmannschaft auch angreifen wenn er das Tor nicht trifft? Oder den Verteidiger wenn er einen Fehler macht? Irgendwie bleibt Fussball einfach ein Schei... Sport!
  • Patrick  Fluri aus Oensingen
    25.04.2016
    Man sollte das nicht so eng sehen. Im türkischen Fussball ist Woche für Woche was los.
  • Hans  Scheidegger 25.04.2016
    Eigentlich sollten Fussballspiele Freude bereiten, sowohl für die Spieler wie auch für die Zuschauer. Doch mittlerweile gibt es immer mehr Randalierer, Chaoten und Schläger, welche unbelehrbar und absolut unvernünftig solche Anläse massiv stören und beeinträchtigen. Ich bin der Meinung, dass man gegen derartige unverbesserliche Typen mit aller Härte vorgehen muss. Diese müssen endlich deutlich die Konsequenzen ihres abnormen Tuns zu spüren bekommen. Da gibt es kein Pardon!
    • Willi  Meier aus Saland
      25.04.2016
      Herr Scheidegger ich bin mit ihnen einverstanden-aber wie (mit aller Härte) soll man die bestrafen.
    • Hans  Scheidegger 25.04.2016
      Herr Meier, zum Beispiel einige Tage eingebuchtet lassen. Das hat dann unweigerlich Einfluss auf Anderes, u.a. unangenehme Folgen bei seiner Arbeitsstelle/Schule.