Sommer findets zum Schiessen Roman Bürki macht den Doppel-Adler

Die Diskussionen um den Doppel-Adler-Jubel nimmt Roman Bürki von der leichten Seite. Mit seiner eigenen Jubel-Geste sorgt er für Gelächter im Nati-Camp.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sieg-Tor in 94. Minute Öffnet dieser Treffer Derdiyok die Nati-Türe?
2 Sieg-Tor in 94. Minute Öffnet dieser Treffer Derdiyok die Nati-Türe?
3 Silvan Widmer spricht über EM-Aus «Meine Céline hat mich wieder...

Fussball

EM-Spiele der Schweiz

11.06. 15.00
Albanien0:1Schweiz
15.06. 18.00
Rumänien1:1Schweiz
19.06. 21.00
Schweiz0:0Frankreich

Schweiz – Litauen: Wer gewinnt das Spiel?

Abstimmen
teilen
teilen
20 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

Im Nati-Training ists lustig: Grund für die gute Laune ist Ersatz-Goalie Roman Bürki. Das Geburtstagskind (wird heute 24 Jahre alt) macht den Doppel-Adler.

Torwart-Kumpel Yann Sommer findet die Geste zum Schiessen und lacht sich krumm. Auch Fabian Frei amüsiert sich köstlich über die Szene.  

Zur Erinnerung: Nach dem Tor-Jubel der albanisch-stämmigen Nati-Stars Pajtim Kasami und Granit Xhaka einigte man sich im Mannschaftsrat, in Zukunft auf diesen Jubel bei Länderspielen zu verzichten. (A.Bö./Mi.W.)

Publiziert am 14.11.2014 | Aktualisiert am 14.11.2014
Mehr zum Thema
15 Nati-CampDie Bilder aus dem ersten Training
Kein Doppel-Adler in der Schweizer-Nati!

Neueste Videos

9 Kommentare
  • Reto  Wenger , via Facebook 14.11.2014
    Nun ja, wenn man mit der Leistung nicht sich aufmerksam machen kann, ist jedes andere Mittel recht.
    • Leo  Bornick 14.11.2014
      Schauen Sie auch Bundesliga? Bürki ist die absolute Nummer 1 beim SC Freiburg und Publikumsliebling, er bringt konstant super Leistungen.
  • Nicola  Brandonisio , via Facebook 14.11.2014
    Pratteln im Kanton Baselland hat ein Adler im Wappen. vielleicht ist Bürki ein Prattler ;-
  • Samuel  Jackson 14.11.2014
    Es zeigt, dass die Fussball nicht gerade sehr viel Hirn haben..
  • John  Fulton aus Lyss
    14.11.2014
    Ich finde es schön, wie sich Unwissende immer unbewusst auf den byzantinischen Doppeladler berufen, der für West und Ostrom steht. Da macht es auch nichts, wenn die Farben etwas ändern.
    • Lulzim  Ukgjini , via Facebook 14.11.2014
      Stimmt, das albanische Wappen bezieht sich auf das Familienwappen Skenderbegs Mehr Infos auf Wiki, welches seinen Ursprung vom byzantinischen Wappen hat und dieses wiederrum vom römischen Adler, nur dass wie Sie sagen dann mit dem zweiten Kopf Ost-Westrom symbolisiert. Die Ostkirche benutzt dieses Wappen immernoch.
  • Truthteller  14.11.2014
    Wieso jetzt die Schweiz mit dem Adler Probleme hat kann ich nicht richtig nachvollziehen. Wir haben halt eine Multikulturelle Mannschaft und sollten es respektieren solange es nicht in der Nati gemacht wird. Die Spieler sind stolz auf ihre Herkunft und zeigen das auch. Könnte man ein Schweizer Kreuz mit den Händen formen würden Spieler wie Frei so jubeln. Es ist ja keine anstössige Geste.
    • Rolf  Krebs , via Facebook 14.11.2014
      Ein Schweizer Kreuz ist jetzt wirklich einfach. Dazu braucht man nur zwei Finger. Gut, teils gebe ich ihnen recht, es könnt dann auch das rote Kreuz bedeuten.