Wie erwartet Ronaldo gewinnt zum vierten Mal den Ballon d'Or

Wie erwartet verleiht «France Football» den Ballon d'Or an Cristiano Ronaldo (31). Weltfussballer darf sich der Portugiese aber (noch) nicht nennen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Letzte Woche kickte er mit Infantino Jetzt steht diese Fussball-Legende...
2 Sieg im Cup-Hinspiel Barça beendet Durststrecke bei Real Sociedad
3 BLICK trifft Brasil-Legende Paulo Sergio «Der Neid bei Leverkusen...

Fussball

teilen
teilen
4 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Zum vierten Mal nach 2008, 2013 und 2014 wird Cristiano Ronaldo vom französischen Fussballmagazin «France Football» mit dem Ballon d'Or als Fussballer des Jahres geehrt.

Der Portugiese verweist seinen ewigen Rivalen Lionel Messi und Atlético-Star Antoine Griezmann auf die Plätze. Nach dem Gewinn der Champions League mit Real Madrid und dem Triumph mit Portugal an der Europameisterschaft war die Wahl zu erwarten.

Als Weltfussballer der Fifa darf sich Ronaldo aber (noch) nicht bezeichnen. Da der Weltfussballverband den Vertrag mit «France Football» nach sechsjähriger Zusammenarbeit im Sommer nicht mehr verlängert hat, wird der Weltfussballer ohne «Goldenen Ball» am 9. Januar ausgezeichnet. Auch da gilt Ronaldo als Top-Favorit.

Mit seinem vierten Ballon d'Or macht CR7 Boden auf Messi gut. Dieser holte sich im Januar dieses Jahres seinen Fünften.

Publiziert am 12.12.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016
Ballon d'Or: Preis geht bereits zum vierten Mal an Cristiano Ronaldo play

Cristiano Ronaldo gewinnt zum vierten Mal den goldenen Ball.

Keystone

Neueste Videos

7 Kommentare
  • Marco  Goby 13.12.2016
    Eben: "Wie erwartet"!
    Da soll mir doch noch einer behaupten, das Ganze sei nicht von vornherein festgelegt! Wie sonst ist das Telefonat mit Real zu erklären...!!!???
  • Jack  Wolf aus Rorbas
    13.12.2016
    Genau wie erwartet und gekauft, langweilig und jedes Jahr die gleichen Figuren die diese lächerliche Auszeichnung unter sich ausmachen.
  • Bex  Amg 13.12.2016
    Ohne ihn hätte Real die CL nicht geschafft und EM dank der Qualis und Gruppenphase sowieso nicht.... Verstehe nicht wieso es keiner Gönnt. Ich bin sehr Glücklich in der CR7, LM10 Phase des Fussballs leben zudürfen. Steuern hin oder her wil erstmal eine Verurteilung sehen. Alle Fussballer sind gut und Reich aber keiner Tut was wie CR7...
  • Bruno  Waldvogel aus Interlaken
    13.12.2016
    Gääääääääääähn,wie langweilig.
    Einmal Ballon dÒr genügt doch.
    Gibt noch viele sehr gute Fussballspieler auf der Welt
  • James leBon  Bienne 13.12.2016
    ..und bezahlt jetzt die Steuern und einen Bonus an die FIFA