Spitzenteams im Gleichschritt Salah macht mit Dzemailis Bologna kurzen Prozess

3:0-Sieg für Rom: Ex-Bebbi Mohamed Salah schiesst Blerim Dzemailis Bologna im Alleingang ab. Derweil mühen sich Juventus Turin und die AC Milan zu knappen Siegen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Atalanta verliert trotz Freuler-Assist Leader Juve lässt in Florenz Federn
2 Nati-Star mit Volltreffer Dzemaili schiesst Bologna zum Sieg
3 Juve lässt Bologna keine Chance Lichtsteiner gewinnt Duell gegen...

Fussball

Serie A

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Juventus 19 40:16 45
2 AS Roma 20 41:18 44
3 Napoli 20 45:23 41
4 Lazio Rom 20 35:22 40
5 AC Milan 18 28:20 36
6 Inter Mailand 20 33:23 36
7 Atalanta 20 32:24 35
8 Fiorentina 19 30:25 30
9 Torino 19 36:27 29
10 Cagliari 20 31:44 26
11 Udinese 20 25:27 25
12 Chievo 20 21:27 25
13 Sampdoria 20 22:26 24
14 Bologna 19 18:25 23
15 Genoa 20 22:27 23
16 US Sassuolo 20 28:34 21
17 FC Empoli 20 11:26 18
18 Palermo 20 17:40 10
19 FC Crotone 19 14:34 9
20 Pescara 19 15:36 9
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die AS Roma bleibt Juventus Turin auf den Fersen. Die Hauptstädter besiegen Bologna im heimischen Stadio Olimpico 3:0 und stehen in der Rangliste mit vier Punkten Rückstand an zweiter Position.

Zum Mann des Spiels krönt sich der Ex-Bebbi Mohamed Salah. Der pfeilschnelle Ägypter bringt die Giallorossi in der 13. Minute auf die Siegerstrasse.

Nach etwas mehr als einer Stunde doppelt der 24-Jährige nach und gut 20 Minuten vor Schluss ist sein Hattrick Tatsache. Eine Klasseleistung!

Blerim Dzemaili spielt bei den Gästen durch, kann die Bologna-Pleite aber auch nicht verhindern.

Widmer-Assist reicht Udinese nicht zum Sieg

Udinese ringt Genua auswärts ein 1:1 ab. Silvan Widmer krönt seine starke Leistung beim Auswärtsteam bereits in der 11. Minute. Er bedient Théréau mit einer schönen Hereingabe in den Rücken der Abwehr. Der Franzose lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt ein. 

Die Freude währt aber nicht lange. In der 24. Minute schliesst Ocampos einen Konter per Kopf erfolgreich ab. Im zweiten Durchgang gibts keine Treffer mehr zu bestaunen.

Juve und Milan siegen knapp, Inter spät

Juventus Turin festigt dank eines hart umkämpften 2:1-Erfolgs bei Chievo Verona die Tabellenführung. Nachdem die Alte Dame durch Mandzukic standesgemäss in Führung geht, antwortet Pellissier für die Heimmannschaft mittels Penalty (66.). Erst eine Viertelstunde vor Schluss ist Pjanic für die Entscheidung besorgt. 

Bei Juve erhält Stephan Lichtsteiner den Vorzug vor Dani Alves. In der 84. Minute wird der Schweizer Nati-Star ausgewechselt.

Auch die AC Milan gestaltet die 12. Serie-A-Runde erfolgreich. Die Rossoneri bezwingen Palermo auswärts 2:1. Suso nutzt einen groben Schnitzer von Palermo-Schlussmann Posavec zum 1:0 aus.

Doch die Hausherren schlagen zurück, Nestorovski profitiert von einem etwas gar nonchalanten Abwehrverhalten der Mailänder gut 20 Minuten vor Schluss. Zum Punktgewinn reichts dennoch nicht, weil Lapadula kurz vor Abpfiff (82.) die Gäste doch noch jubeln lässt.

Inter Mailand hat gegen Aufsteiger Crotone lange Mühe. Bis Ivan Perisic in der 84. Minute den Knopf löst. Icardi trifft darauf noch doppelt (88./93.).

Freuler bei Atalanta nur Zuschauer, Inter siegt dank Schlussoffensive

Trotz starken Leistungen mit Atalanta ist Remo Freuler am Freitag nicht fürs Nati-Kader aufgeboten worden. Und heute darf der 24-Jährige auch beim Auswärtsspiel gegen Sassuolo nur zuschauen.

Immerhin sieht er, wie seine Teamkameraden dank Toren von Gomez (19.), Caldara (24.) und Conti (43.) einen komfortablen 3:0-Erfolg feiern – und in der Tabelle auf den fünften Tabellenrang vorrücken.

Für Crotone gibts bei Inter Mailand nichts zu holen. Die Nerazzurri müssen beim 3:0-Sieg allerdings lange beissen.

Trotz deutlich mehr Spielanteilen (74:26 Prozent Ballbesitz, 9:0 Torschüsse) dauerts bis zur 84. Minute, bis Perisic das Heimteam erlöst. Dann ist der Bann gebrochen. Icardis Doublette (88./93.) sorgt für das Schlussresultat, das noch viel höher hätte ausfallen können. (sag)

Die weitere Resultate:
Pescara - Empoli 0:4
Fiorentina – Sampdoria 1:1

Publiziert am 06.11.2016 | Aktualisiert am 06.11.2016

Neueste Videos