Jüngster Torschütze in der Geschichte der Reds Bubi (17) schiesst Liverpool in die Halbfinals

Im Viertelfinal des englischen League Cups wird Liverpool von Leeds arg gefordert. Erst in der Schlussviertelstunde platzt bei den Reds der Knoten.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Pleiten-Prämien und Fremdgeh-Pflicht Das sind die irrsten Klauseln der...
2 Wilde Gerüchte um unseren Nati–Star Top-Klubs jagen Silvan Widmer!
3 Das meint BLICK zu den neuen WM-Plänen 48 Teams? Warum nicht!

Fussball

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Der FC Liverpool hat sich als erstes Team für die Halbfinals des League Cups qualifiziert. Doch der Equipe von Jürgen Klopp wird gar nichts geschenkt. 

Die Unterklassigen aus Leeds tragen dazu bei, dass die Zuschauer an der Anfield Road in den Genuss eines kampfbetonten Duells auf Augenhöhe kommen. 

Bis in die 76. Minute steht die Partie auf Messers Schneide, dann aber knackt Divock Origi das Abwehrbollwerk der Gäste nach einer herrlichen Hereingabe von Trent Arnold.

Jetzt ist der Bann gebrochen – und Zeit, Geschichte zu schreiben. Das wird sich zumindest Ben Woodburn gedacht haben. Der Youngster erhöht in der 81. Minute auf 2:0 und avanciert damit zum jüngsten Torschützen in der Geschichte Liverpools.

Mit nur 17 Jahren und 45 Tagen luchst er den Rekord der Vereinslegende Michael Owen ab.

Jakupovic rettet Hull im Penalty-Krimi

Es ist wahrlich kein Spiel für schwache Nerven. Hull City und Newcastle United liefern sich ein an Spannung kaum zu überbietendes Aufeinandertreffen – mit dem besseren Ende für das Heimteam.

Dabei siehts für die Mannschaft, bei dem der Schweiz-Bosnier Eldin Jakupovic zwischen den Pfosten steht, nach 89 Minuten zappenduster aus. Mbokani wird nach einem Rencontre mit Newcastles Lascelles beim Stand von 0:0 unter die Dusche geschickt.

Doch es kommt noch schlimmer für die «Tigers». In der 8. Minute der Verlängerung schiesst Diame die Gäste mit 1:0 in Führung. Wer meint, dass Hull den Kopf in den Sand steckt, wird nur 20 Sekunden (!) später eines Besseren belehrt.

Snodgrass bringt das Stadion mit seinem postwendenden Ausgleich zur Ekstase. Danach fallen keine Tore mehr. Das Penaltyschiessen muss enscheiden.

Und da mausert sich Jakupovic zum Helden! Der ehemalige GC- und Thun-Spieler pariert den Schuss von Newcastles Gouffran, während seine Teamkameraden vor dem Kasten die Nerven behalten. Hull qualifiziert sich für die Halbfinals! (sag)

Publiziert am 29.11.2016 | Aktualisiert am 01.12.2016

Neueste Videos

1 Kommentare
  • Simeon  Koch 30.11.2016
    Jakupovic hat zwei Elfer gehalten (auch den von Jonjo Shelvey), wovon der letzte von Gouffran allerdings unfassbar schlecht geschossen war. Dazu ging noch einer an die Latte. Jakupovic war bärenstark und darf nun hoffentlich auch in der Liga mal wieder spielen, Marshall ist nicht gerade über alle Zweifel erhaben...