6:1-Sieg gegen Behramis Watford Klopps Liverpool ballert sich auf Platz 1!

Jürgen Klopps Liverpool zieht dank einem deutlichen Sieg gegen Watford an Pep Guardiolas ManCity vorbei. Im North-London-Derby trennen sich Arsenal und Tottenham mit 1:1.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Novum im Fussball ManUtd stellt Anti-Terror-Manager ein
2 Hull-Held Jakupovic ist wieder die Nummer 1 «Neuer Trainer, neues Glück!»
3 So lacht das Netz über Pogbas Handspiel «Wann lernt er, nicht mehr...

Fussball

Premier League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Chelsea 21 45:15 52
2 Tottenham 21 43:14 45
3 Liverpool 21 49:24 45
4 Arsenal 21 48:22 44
5 Manchester City 21 41:26 42
6 Manchester United 21 32:20 40
7 Everton 21 32:23 33
8 West Bromwich 21 28:28 29
9 Stoke 21 27:33 27
10 FC Burnley 21 23:31 26
11 AFC Bournemouth 21 30:37 25
12 West Ham 21 26:35 25
13 Southampton 21 19:26 24
14 FC Watford 21 23:36 23
15 Leicester City 21 24:34 21
16 FC Middlesbrough 21 17:22 20
17 Crystal Palace 21 30:40 16
18 Hull City 21 20:45 16
19 Sunderland 21 20:40 15
20 Swansea 21 23:49 15
teilen
teilen
228 shares
Fehler
Melden

Klare Verhältnisse an der Anfield Road: Valon Behrami und Watford fangen sich gegen Liverpool eine heftige Klatsche. Mané, Coutinho und Can sorgen mit ihren Treffern bis zur Pause für klare Verhältnisse.

Und auch danach wird es für das Team von Walter Mazzari nicht besser: Ein Doppelschlag von Roberto Firmino (57.) und Sadio Mané (60.) nimmt den Hornets jegliche Hoffnung auf ein Comeback. Insgesamt 28 Schüsse feuert Liverpool ab, 17 davon kommen aufs Tor. Behrami wird bei Watford nach einer Stunde ausgewechselt.

Fürs Schlussbouquet sorgen dann zwei Holländer: Erst erzielt Janmaat für Watford den Ehrentreffer (75.), Wijnaldum erzielt kurz vor Abpfiff dann noch das 6:1 für Liverpool.

Die Machtdemonstration bringt die Reds ganz nach vorne: Dank dem Last-Minute-Unentschieden von Manchester City am Samstag gegen Middlesborough erklimmt das Team von Jürgen Klopp die Platz 1 in der Premier League.

Xhaka spielt durch

Die gute Nachricht für die Arsenal-Fans: Die Gunners sind seit zehn Spielen in der Meisterschaft ungeschlagen. Die schlechte Nachricht: Gegen Tottenham verpasst das Wenger-Team den Sprung an die Spitze. 

Nach einem Özil-Freistoss kurz vor der Pause trifft Kevin Wimmer per Kopf sehenswert ins eigene Tor. Der Augleich folgt nach dem Seitenwechsel: Harry Kane kann vom Punkt für Spurs ausgleichen. Koscielny hat zuvor Dembélé regelwidrig von den Beinen geholt. 

Pech für Tottenham: Kurz vor Schluss trifft Eriksen nur den Pfosten. Damit bleibt es beim 1:1. Nati-Regisseur Granit Xhaka spielt für Arsenal durch.

Drei Punkte holt sich dagegen Manchester United. Ibrahimovic und Pogba sorgen bis zur 33. Minute für eine komfortable 3:0-Führung bei Swansea. Am Ende stehts 3:1 für die Roten Teufel, das Team klettert damit auf Platz 6.

Keine Einsatzzeit bekommt Eldin Jakupovic bei Hull. Der frühere Nati-Goalie sieht den 2:1-Sieg seiner Tigers gegen Southampton von der Ersatzbank aus.

Leicester City, in der Königsklasse auf Achtelfinalkurs, dümpelt in der Premier League nach der 1:2-Heimpleite gegen West Bromwich weiterhin im hinteren Tabellenfeld (14.) herum. (mam/eg)

Publiziert am 06.11.2016 | Aktualisiert am 06.11.2016

Neueste Videos