TV-Experte greift Nati-Star an Xhaka spielt «dumm und dreckig»

Arsenal-Spieler Granit Xhaka verschuldet gegen Shaqiris Stoke einen Penalty. Der Nati-Star kassiert dafür üble Kritik von BBC-Experte und Ex-Premier-League-Kicker Danny Murphy.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Hull-Held Jakupovic ist wieder die Nummer 1 «Neuer Trainer, neues Glück!»
2 So lacht das Netz über Pogbas Handspiel «Wann lernt er, nicht mehr auf...
3 Zlatan rettet United einen Punkt Klopp lässt Mourinhos Serie reissen

Fussball

Premier League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Chelsea 21 45:15 52
2 Tottenham 21 43:14 45
3 Liverpool 21 49:24 45
4 Arsenal 21 48:22 44
5 Manchester City 21 41:26 42
6 Manchester United 21 32:20 40
7 Everton 21 32:23 33
8 West Bromwich 21 28:28 29
9 Stoke 21 27:33 27
10 FC Burnley 21 23:31 26
11 AFC Bournemouth 21 30:37 25
12 West Ham 21 26:35 25
13 Southampton 21 19:26 24
14 FC Watford 21 23:36 23
15 Leicester City 21 24:34 21
16 FC Middlesbrough 21 17:22 20
17 Crystal Palace 21 30:40 16
18 Hull City 21 20:45 16
19 Sunderland 21 20:40 15
20 Swansea 21 23:49 15
teilen
teilen
13 shares
26 Kommentare
Fehler
Melden

Beim Schweizer Premier-League-Duell zwischen Arsenals Granit Xhaka und Stokes Xherdan Shaqiri (3:1) am Samstag sorgt in der ersten Hälfte Xhaka für Aufsehen (Blick.ch berichtete). Der Nati-Star verhält sich in der 27. Minute sehr unglücklich. Bei einem Zusammenprall mit Joe Allen fährt er den Ellbogen zu weit aus und trifft seinen Gegner am Kopf. Penalty!

Nach dem Match erntet Xhaka spätabends in der Sendung «Match of the day» bei der BBC harsche Kritik von TV-Experte und Ex-Premier-League-Spieler Danny Murphy. Der Engländer haut rein: «Es ist ein Elfmeter, selbst wenn es kein harter Ellbogenschlag gewesen ist. Es ist einfach dumm.» Auch Begriffe wie «rücksichtslos» und «dreckig» kommen aus Murphys Mund.

Dessen Meinung über Xhaka hat sich in den letzten Monaten gebildet. Über Granits Auftritt an der Euro im Sommer sagt Murphy: «Mir ist aufgefallen, dass er eine dreckige Seite hat.»

Trotz des verschuldeten Penaltys drehte Arsenal den Match gegen Stoke noch und ist in der Premier League als Zweiter weiter vorne dabei. Murphy warnt Granit aber vor weiteren blöden Aktionen  – auch aus Rücksicht auf seine Mannschaft.

«Wenn Xhaka weiter solche Dinge macht, wird ihn Wenger nicht mehr aufstellen», prophezeit der TV-Experte. (rib)

Publiziert am 12.12.2016 | Aktualisiert am 21.12.2016

Neueste Videos

26 Kommentare
  • Pier-Luigi  Gattuso 12.12.2016
    "Und vor der Abwehrreihe postierte Lippi die Kettenhunde Gattuso und Perrotta." (Sommer 2006, Quelle: http://www.nzz.ch/newzzEOX21MI7-12-1.42435). Vielleicht ist Xhaka ja auch so ein Kettenhund, den man braucht, um Weltmeister zu werden?
  • Renato  Wyss aus Wallisellen
    12.12.2016
    Auf dieser Position darf man nicht der Netteste sein. Man erinnere sich an Spieler wie Mark van Bommel, der ist allen auf die Füsse getreten - es war sein Auftrag. Hoffe Granit beisst sich durch!
  • beat  loser aus st.gallen
    12.12.2016
    Rücksichtslos» und «dreckig» spielt Xhaka schon immer. Bin mir fas sicher dass er auch mit den Mittspielern kein gutes Verhältnis hat. Wenger muss man sicher nichts Lernen. Mehr als ein Mitläufer wird Xhaka bei diesem Club auch nie werden.
  • Bruno  Meier aus Urdorf
    12.12.2016
    Was soll die Aufregung über diesen Meister des (bürgerrechtlichen, nicht fussballerischen) Meister des Doppelpasses? Er ist ein Kosovo-Albaner und die Schweiz hat seit längerer Zeit keine Fussballnationalmannschaft. Das ist überhaupt nicht schlimm, aber bestimmt keine Schlagzeilen wert, weder zu diesem noch anderer Spieler, und auch nicht über das nationale Fussballbusiness.
  • hans  zottel aus Dübendorf
    12.12.2016
    Danny Murphy ist ein grosser Experte und wohl einiges neutraler als die meisten Experte in der Schweiz, für die nur die Transfersumme ein Gradmesser ist. Die Xhakas spielen alle ganz dumm und vor allem ganz schmutzig. Alexander Gerndt und ganz viele andere wissen einiges darüber zu erzählen. Eine Schande für Basel und den Schweizer Fussball, auf solche Spieler könnte ich NIE stolz sein und würde lieber darauf verzichten.