Erstes Treffen mit Berater: Lockt Klopp Xhaka zu Liverpool?

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp denkt bereits an die Mannschaft der kommenden Saison. Dabei soll auch Nati- und Gladbach-Spieler Granit Xhaka eine Rolle spielen.

Top 3

1 Nächster Star-Trainer nach England Fix! Mourinho neuer ManUtd-Coach
2 Arsenal bezahlt 40 Millionen Franken Ablöse Granit Xhaka wird...
3 Red Devils bieten ihm 107 Mio. Mourinho schaut lieber Gjergjaj als...

Fussball

Premier League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Leicester City 38 68:36 81
2 Arsenal 38 65:36 71
3 Tottenham 38 69:35 70
4 Manchester City 38 71:41 66
5 Manchester United 38 49:35 66
6 Southampton 38 59:41 63
7 West Ham 38 65:51 62
8 Liverpool 38 63:50 60
9 Stoke 38 41:55 51
10 Chelsea 38 59:53 50
11 Everton 38 59:55 47
12 Swansea 38 42:52 47
13 FC Watford 38 40:50 45
14 West Bromwich 38 34:48 43
15 Crystal Palace 38 39:51 42
16 AFC Bournemouth 38 45:67 42
17 Sunderland 38 48:62 39
18 Newcastle 38 44:65 37
19 Norwich 38 39:67 34
20 Aston Villa 38 27:76 17
teilen
teilen
27 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Ex-Dortmund-Coach Jürgen Klopp schafft mit seinem neuen Verein Liverpool am Dienstag gegen Xherdan Shaqiris Stoke den Einzug in den Final des englischen Liga Cups. Trotz des Erfolgs ist Klopp seit längerem am Planen des Teams für 2016/2017.

Noch hat der Deutsche in der Winter-Transferperiode keinen neuen Spieler verpflichtet. Doch die Wunschliste Klopps hat einige Namen drauf.

Einer davon ist auch Gladbach- und Nati-Spieler Granit Xhaka. Wie «Sport-Bild» berichtet, soll es schon im Dezember ein erstes Treffen zwischen Klopp und Xhaka-Berater Andy Gross gegeben haben.

In Liverpool wäre dem 23-jährigen Xhaka eine der tragenden Rollen im Mittelfeld zugedacht. Bei den «Fohlen» läuft der Vertrag allerdings noch bis 2019.

Liverpool müsste deshalb tief in die Tasche greifen. Nächstes Jahr hat Xhaka eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro fixiert. Will ihn Klopp schon diesen Sommer verpflichten, könnte Gladbach noch mehr verlangen. (rib)

Publiziert am 27.01.2016 | Aktualisiert am 18.02.2016

Neueste Videos

12 Kommentare
  • Martin  Weber 27.01.2016
    Klopp wird nicht lange in England bleiben. Das Niveau in der Bundesliga ist viel höher als in der engl. Liga. Obwohl viele gute Spieler gekauft werden, sind viele andere nur Durchschnitt. Der Hauruck-Fussball mit der Brechstange hat dementsprechend kaum Erfolge international. Es gibt nur ein Argument, nach England zu gehen: Geld.
  • Thomas  Müller aus Naumburg
    27.01.2016
    Wer ist XHAKA?.
    • daniel  weidmann 27.01.2016
      wer ist thomas müller aus Naumburg??? darum lieben wir die deutschen so sehr! wegen ihres fachwissens!!
  • stan  laurel 27.01.2016
    es freut mich für xhaka, wenn er sogar von klopp umworben wird; dies aber völlig zu unrecht. dieser spieler wird masslos überschätzt und wird bald in der versenkung verschwinden und für immer und ewig vergessen sein. selbst wir Schweizer müssen das ehrlicherweise zur Kenntnis nehmen. fragen sie einfach kubi, der weiss alles.
  • Hannes  Dönni aus Sirnach
    27.01.2016
    Granit Xhakas Wechsel zu Borussia Mönchengladbach war eine sehr gute Entscheidung, besser als gleich zu Bayern München oder sonst einem Grossclub zu gehen. Spielerisch hat er sich sensationell weiter entwickelt, nun gehört noch die menschliche dazu. Bei Liverpool und Kloppo wäre er sicher auch gut aufgehoben und könnte die nächsten Schritte machen. Da Zeug dafür hat er und auch die Ruhe kann noch kommen, wenn ich da an Federer und seine Anfangszeit denke :-).
  • Kuder  Wälsch aus Hintertupfig
    27.01.2016
    Herr Klopp, was wollen sie mit dem Strafenkönig?
    • Thomas  Hager aus Luzern
      27.01.2016
      Herr Klopp wird sich bei ihnen melden denn er liest stündlich das Blickonlineforum.
    • Hannes  Dönni aus Sirnach
      27.01.2016
      Thomas Hager, denk ich auch, wenn er seine Brille oder Ersatzbrille wieder gefunden hat.