Ein neuer Jamie Vardy? England-Kicker überspringt dank Transfer acht Ligen

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ex-England-Star über Pädo-Trainer «Es gab Nackt-Massagen»
2 BLICK trifft Shaq in Zürich Haben Sie eigentlich zu viele Muskeln,...
3 Nur 1:1 gegen Everton Zlatan-Traumtor reicht ManUtd nicht

Fussball

Premier League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Chelsea 14 32:11 34
2 Arsenal 14 33:14 31
3 Liverpool 14 35:18 30
4 Manchester City 14 30:15 30
5 Tottenham 14 24:10 27
6 Manchester United 14 19:16 21
7 West Bromwich 14 20:17 20
8 Everton 14 17:16 20
9 Stoke 14 16:19 19
10 AFC Bournemouth 14 19:22 18
11 FC Watford 14 18:24 18
12 Southampton 14 13:15 17
13 FC Middlesbrough 14 13:15 15
14 Crystal Palace 14 24:26 14
15 FC Burnley 14 12:23 14
16 Leicester City 14 17:24 13
17 West Ham 14 15:29 12
18 Sunderland 14 14:24 11
19 Hull City 14 11:29 11
20 Swansea 14 16:31 9

Der Crystal Palace FC verpflichtet mit Randell Williams (19) einen Amateur aus der 10. Liga Englands.

teilen
teilen
31 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Die Geschichte erinnert an Jamie Vardy (28). Leicester City verpflichtet ihn im Sommer 2012 vom damaligen Viertligisten Fleetwood Town. Eine Saison später trägt er massgeblich zum Aufstieg der «Foxes» in die Premier League bei. Nun ist er der Shootingstar vom Überraschungs-Tabellenzweiten und Mitglied der englischen Nationalmannschaft.

Leicester City v Manchester United - Barclays Premier League play
Der Shootingstar von Leicester City: Jamie Vardy (28). REUTERS

Der Transfer von Randell Williams zu Crystal Palace ist aber weit sensationeller einzustufen. Bis vor wenigen Tagen stürmte der Flügelspieler noch in der zehnten Liga Englands für den Tower Hamlets FC.

Das ist ein Amateurclub, der keine eigene Website besitzt und der im Gegensatz zu Fleetwood wahrscheinlich nicht mal den eingefleischtesten Fussballfans ein Begriff ist. Gleich acht Ligen überspringt Williams mit seinem Wechsel!

Crystal Palace kommt durch einen Tipp auf die Spur von Williams, worauf ihn der Trainer Alan Pardew zu einem zweiwöchigen Probetraining einlädt und im Freundschaftsspiel gegen Crawley Town einsetzt. Der Spieler zeigt eine gute Leistung und wird mit einem Halbjahresvertrag bis im Sommer 2016 belohnt.

Interessanterweise sorgte Crystal Palace schon im letzten Januar für ganz ähnliche Schlagzeilen. Damals verpflichteten sie Keshi Anderson (20) von einem Achtligisten, den Barton Rovers. Der offensive Mittelfeldspieler spielt momentan in der zweiten Mannschaft der «Eagles», wurde aber auch schon an einen Drittligisten ausgeliehen. Dort erzielte er für die Doncaster Rovers in 7 Spielen beachtliche 3 Tore. 

Dank solchen Leistungen kann Anderson auf eine langjährige Profikarriere hoffen. Hoffnungen, die ohne einen solchen grossen Wechsel zu Crystal Palace nicht hätten entstehen können. Ebensolche kann sich nun auch Randell Williams machen.

Die beiden können sich ein Beispiel an Jamie Vardy nehmen. Dieser hat bewiesen, dass es auch für Spieler aus tiefen Ligen möglich ist, in der Premier League Fuss zu fassen.

Publiziert am 05.01.2016 | Aktualisiert am 06.01.2016

Neueste Videos

1 Kommentare
  • christian  kobler aus uznach
    05.01.2016
    Auch in der Schweiz hat es in tieferen Ligen wohl sehr gute Spieler, die den arrivierten und gesättigten "Stars" ein wenig Feuer unterm Arsch machen könnten... aber diese haben nicht das Glück entdeckt zu werden... dazu braucht es eben mal einen uneigennützigen Tipp von deren Trainerseite