Arsenal verliert gegen Everton Xhaka und Co. müssen unten durch

Trotz 1:0-Führung kassiert Arsenal in Liverpool gegen Everton die zweite Saisonniederlage.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Hull-Held Jakupovic ist wieder die Nummer 1 «Neuer Trainer, neues Glück!»
2 So lacht das Netz über Pogbas Handspiel «Wann lernt er, nicht mehr auf...
3 Zlatan rettet United einen Punkt Klopp lässt Mourinhos Serie reissen

Fussball

Premier League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Chelsea 21 45:15 52
2 Tottenham 21 43:14 45
3 Liverpool 21 49:24 45
4 Arsenal 21 48:22 44
5 Manchester City 21 41:26 42
6 Manchester United 21 32:20 40
7 Everton 21 32:23 33
8 West Bromwich 21 28:28 29
9 Stoke 21 27:33 27
10 FC Burnley 21 23:31 26
11 AFC Bournemouth 21 30:37 25
12 West Ham 21 26:35 25
13 Southampton 21 19:26 24
14 FC Watford 21 23:36 23
15 Leicester City 21 24:34 21
16 FC Middlesbrough 21 17:22 20
17 Crystal Palace 21 30:40 16
18 Hull City 21 20:45 16
19 Sunderland 21 20:40 15
20 Swansea 21 23:49 15
teilen
teilen
16 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

«Wenn Xhaka weiter solche Dinge macht, wird ihn Wenger nicht mehr aufstellen.» TV-Experte und Ex-Premier-League-Spieler Danny Murphy kritisierte am Samstag Arsenals Granit Xhaka heftig. Der Nati-Star verschuldete im Match gegen Stoke City (3:1-Sieg der Gunners) einen Penalty.

Nun, beim Auswärtsmatch gegen Everton steht Xhaka zum vierten Mal in Serie in der Startaufstellung – und zum vierten Mal in Folge spielt er auch durch.

Arsenal verliert 1:2 und verpasst es damit, punktemässig zu Leader Chelsea aufzuschliessen.

Sanchez trifft für die Gäste mittels abgefälschtem Freistoss in der 20. Minute. Coleman gelingt unmittelbar vor dem Seitenwechsel der Ausgleich (44.). Das alles entscheidende 2:1 für Everton markiert Williams nach einem Eckball (86.).

Im zweiten Dienstags-Spiel schlägt Bournemouth zuhause den Meister aus Leicester 1:0.

Publiziert am 13.12.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016

Everton - Arsenal  2:1  (1:1)

Goodison Park, Liverpool. - Zuschauer: 39510. - SR Clattenburg, Mark, England. - Tore: 20. Alexis Sanchez 0:1, 44. Coleman S. 1:1 (Leighton Baines), 86. Williams A. 2:1 (Barkley R.).

Everton: Stekelenburg M., Coleman S., Jagielka P., Williams A., Baines L., McCarthy J., Gueye I., Barkley R., Lennon A., Lukaku R., Valencia E. - Einwechslungen: Mirallas K. (68. für Lennon A.), Calvert-Lewin D. (79. für Valencia E.), Funes Mori R. (90. für McCarthy J.).

Arsenal: Cech P., Bellerin H., Gabriel Paulista, Koscielny L., Monreal N., Coquelin F., Xhaka G., Walcott T., Özil M., Oxlade-Chamberlain A., Sanchez A. - Einwechslungen: Giroud O. (71. für Walcott T.), Iwobi A. (71. für Oxlade-Chamberlain A.), Perez L. (88. für Coquelin F.).

Verwarnungen: Everton: 18. Jagielka P. (Gelb), 42. McCarthy J. (Gelb), 90. Jagielka P. (Gelb-Rot). Arsenal: 84. Koscielny L. (Gelb).

Bemerkungen:
EvertonArsenal
Ballbesitz42%58%
Formation4-3-34-2-3-1
Fouls1010
Corners83
Offsides12
Freistösse1211
Einwürfe2722
Schüsse gehalten2
Auskicks810
Schüsse aufs Tor41
Schüsse neben das Tor65
Zum Resultate-Center »

AFC Bournemouth - Leicester City  1:0  (1:0)

Vitality Stadium, Bournemouth. - Zuschauer: 11068. - SR Tierney, Paul, England. - Tore: 34. Marc Pugh 1:0.

AFC Bournemouth: Boruc A., Francis S., Cook S., Smith A., Daniels C., Wilshere J., Ake N., Arter H., Pugh M., King J., Afobe B. - Einwechslungen: Wilson C. (68. für Afobe B.), Gosling D. (79. für King J.), Mings T. (90. für Wilson C.).

Leicester City: Zieler R., Hernandez L., Morgan W., Huth R., Fuchs C., Mahrez R., King A., Amartey D., Albrighton M., Vardy J., Slimani I. - Einwechslungen: Okazaki S. (45. für Slimani I.), Musa A. (74. für Albrighton M.), Ulloa L. (82. für Huth R.).

Verwarnungen: Leicester City: 36. King A. (Gelb), 83. Morgan W. (Gelb), 87. Hernandez L. (Gelb).

Bemerkungen:
AFC BournemouthLeicester City
Ballbesitz60%40%
Formation4-4-24-4-2
Fouls415
Corners411
Offsides52
Freistösse179
Einwürfe2628
Schüsse gehalten21
Auskicks69
Schüsse aufs Tor33
Schüsse neben das Tor33
Zum Resultate-Center »

Neueste Videos

3 Kommentare
  • P  Kern aus Zürich
    14.12.2016
    Habe das ganze Spiel geschaut und festgestellt, dass die Premiere League eine Klasse zu hoch ist für G. Xhaka. Er konnte das hohe Tempo nicht mithalten. Des Weiteren kamen auch seine technische Schwächen wieder zur Geltung.
    • Tashunka  Blue aus Watt
      14.12.2016
      Immerhin gibt es auch noch etwas positives von Xhaka..Er hat KEINE Karte erhalten.
  • Ivan  Cimesa 14.12.2016
    Habt ihr das Spiel gesehen? Deswegen lieb ich die Premier League. Einsatz und Spannung pur, bis zum Schluss. War einfach ein Genuss dieses Spiel anzuschauen.