Favre–Truppe schlägt auch Toulouse Nizza wieder Leader der Ligue 1

Nizza gewinnt gegen Toulouse 3:0 und luchst Monaco wieder die Leader–Position ab. Stade Rennes mit Gelson Fernandes schlägt St. Etienne dank zwei Toren in der zweiten Halbzeit mit 2:0. Olympique Marseille gewinnt gegen AS Nancy 3:0.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach mehr als drei Monaten an der Spitze Favres Nizza stürzt vom Leaderthron
2 Favre-Truppe gibt Sieg aus der Hand Nizza scheitert im Cup an Lorient

Fussball

Ligue 1

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 AS Monaco 20 60:21 45
2 Nice 20 34:13 45
3 Paris SG 20 39:15 42
4 Lyon 19 36:22 34
5 EA Guingamp 20 26:22 30
6 Marseille 20 23:23 30
7 Rennes 20 20:24 28
8 St-Etienne 20 19:17 27
9 Toulouse 20 22:22 26
10 Bordeaux 20 21:27 26
11 FC Nantes 20 14:26 25
12 Nancy 20 16:23 24
13 Montpellier 20 29:32 23
14 Lille 20 19:26 22
15 SM Caen 20 23:35 21
16 Dijon FCO 20 27:30 20
17 Bastia 20 17:24 20
18 SCO Angers 20 16:25 20
19 Lorient 20 23:39 18
20 FC Metz 19 18:36 18
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nizza kommt gegen Toulouse zu einem ungefährdeten 3:0–Sieg. Das Team des Schweizer Trainer Lucien Favre hat die Partie 90 Minuten unter Kontrolle. Alassane Plea eröffnet in der 23. Minute das Skore und nur drei Minuten später erhöht Younes Belhanda zum zwischenzeitlichen 2:0.

Auch in der restlichen Zeit der ersten Hälfte ist Nizza spielbestimmend. Trotz reichlich Chancen versäumen sie es aber, den Sieg mit einem weiteren Tor klarzumachen. Dies gelingt aber in der 65. Minute: Ein schöner Angriff vollendet Michael Seri zum 3:0–Endresultat. Toulouse gelingt es nicht, auch nur ein einziges Mal auf das Nizza-Tor zu schiessen.

Damit löst Nizza Monaco als Leader der Ligue 1 ab. Monaco hatte Nizza am Samstag mit einem 5:0–Sieg über Bastia die Tabellenführung vorübergehenden abgenommen. Der Vorsprung auf Monaco beträgt nun wieder drei Punkte.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Spitzenkampf zwischen der Favre-Truppe und dem zweiten Verfolger Paris Saint-Germain. Monaco trifft tags zuvor auf Bordeaux.

Rennes mit Gelson Fernandes bezwingt St. Etienne

Nati-Star Gelson Fernandes gewinnt mit Rennes gegen AS St. Etienne 2:0. Paul Ntep bringt die Hausherren in der 54. Minute in Front, ehe der Pole Kamil Grosicki in der Nachspielzeit mit seinem Tor zum 2:0 den Sieg ins Trockene bringt.

Fernandes spielt 89 Minuten lang und hat einige gute Szenen. St.-Etienne-Schweizer Leo Lacroix spielt durch. 

Mit diesem Sieg klettert Rennes auf Rang vier in der französischen Ligue 1, neun Punkte hinter Leader Monaco.

Ungefährdeter Sieg für Marseille

Olympique Marseille kommt derweil zu einem ungefährdeten Sieg gegen AS Nancy. Das Team von Rudi Garcia gewinnt dank drei Toren in der zweiten Halbzeit 3:0.

Florian Thauvin trifft kurz nach dem Pausentee zum 1:0. Bafétimbi Gomis in der 80. Minute und Clinton N'Jie in der Nachspielzeit schiessen Marseille zum Sieg.

Publiziert am 04.12.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016

Neueste Videos