Favres Nizza verspielt 2:0-Führung Cavani rettet PSG einen Punkt

Im Spitzenspiel der Ligue 1 trennen sich Paris Saint-Germain und Nizza 2:2. Die Favre-Elf überzeugt mit Effizienz, PSG mit Star-Stürmer Cavani.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trotz Sieglos-Serie Favres Nizza übernimmt Tabellenführung
2 Nach mehr als drei Monaten an der Spitze Favres Nizza stürzt vom...
3 Favre-Truppe gibt Sieg aus der Hand Nizza scheitert im Cup an Lorient

Fussball

Ligue 1

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 AS Monaco 21 64:21 48
2 Nice 21 35:14 46
3 Paris SG 21 41:15 45
4 Lyon 20 39:23 37
5 EA Guingamp 21 27:23 31
6 St-Etienne 21 21:18 30
7 Marseille 21 24:26 30
8 Rennes 21 21:25 29
9 Bordeaux 21 22:27 29
10 Toulouse 21 22:23 26
11 FC Nantes 21 14:28 25
12 Nancy 20 16:23 24
13 Montpellier 21 29:34 23
14 Lille 21 19:26 23
15 Dijon FCO 21 27:30 21
16 Bastia 21 18:25 21
17 SM Caen 20 23:35 21
18 FC Metz 20 20:36 21
19 SCO Angers 21 17:27 20
20 Lorient 21 23:43 18
teilen
teilen
12 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Zwei Torschüsse, zwei Treffer – viel effizienter als Nizza in der ersten Halbzeit gegen Paris Saint-Germain kann man nicht Fussball spielen. 

Vor allem das 1:0 lässt sich sehen: Wylan Cyprien zirkelt den Ball per Freistoss in die Maschen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erhöht Alassane Plea für die Gäste.

Nach dem Seitenwechsel folgt die Antwort von PSG. Und die heisst wie so oft Edison Cavani. Der Uru-Knipser erzielt seine Saisontreffer 15 und 16. Beim 2:2 profitiert Cavani von einem bösen Schnitzer von Nizza-Keeper Cardinale.

Übrigens: Nizzas Enfant Terrible Mario Balotelli gibt in der Schlussviertelstunde sein Comeback nach überstandener Wadenverletzung. Auch mit dem Italo-Stürmer bringt der Tabellenführer offensiv aber nichts mehr zustande. 

Die Equipe von Lucien Favre behauptet mit dem 2:2 die Leader-Position in Frankreich einen Punkt vor Monaco und vier vor PSG. (cmü)

Publiziert am 11.12.2016 | Aktualisiert am 15.12.2016

Paris SG - Nice  2:2  (0:2)

Parc des Princes, Paris. - Zuschauer: 47665. - SR Turpin, Clement, Frankreich. - Tore: 32. Wylan Cyprien 0:1, 45. Alassane Plea 0:2 (Dalbert Henrique), 46. Edinson Cavani 1:2 (Serge Aurier), 60. Edinson Cavani 2:2.

Paris SG: Areola A., Aurier S., Marquinhos, Silva T., Kurzawa L., Di Maria A., Verratti M., Krychowiak G., Motta T., Matuidi B., Cavani E. - Einwechslungen: Lucas (46. für Krychowiak G.), Ben Arfa H. (75. für Verratti M.), Meunier T. (83. für Di Maria A.).

Nice: Cardinale Y., Pereira R., Souquet A., Dante, Sarr M., Dalbert Henrique, Seri M., Cyprien W., Walter R., Plea A., Belhanda Y. - Einwechslungen: Boscagli O. (49. für Dalbert Henrique), Balotelli M. (75. für Plea A.), Koziello V. (90. für Walter R.).

Verwarnungen: Paris SG: 41. Kurzawa L. (Gelb), 77. Motta T. (Gelb). Nice: 11. Sarr M. (Gelb), 83. Balotelli M. (Gelb), 90. Belhanda Y. (Gelb).

Bemerkungen:
Paris SGNice
Ballbesitz58%42%
Formation4-5-15-3-2
Fouls1710
Corners90
Offsides5
Freistösse1022
Einwürfe2717
Schüsse gehalten17
Auskicks311
Schüsse aufs Tor93
Schüsse neben das Tor62
Zum Resultate-Center »

Neueste Videos

3 Kommentare
  • Patrick  Smart 13.12.2016
    Favre wäre immer noch der beste Nati Trainer hier. Schweizer mit Fussballverstand und Erfolg. Schade für uns, tut er sich das nicht an!
  • Ruedi  Lanz aus Aarburg
    12.12.2016
    Ich hätte nie geglaubt, dass ich mich näher mit dem französischen Fussball befassen würde; aber heute bin ich der Ansicht, dass mindestens die hälfte der Spiele attraktiver sind als in Deutschland oder Italien. An den Spaniern kommt natürlich keine Nation vorbei!
  • drafi  schweizer aus berg
    12.12.2016
    wenn man Auswärts gegen PSG einen Punkt holt dann ist das schon eine gute Leistung auch wenn man 2:0 führt, Favre macht da einen tollen Job, als Abstiegskandidat gehandelt mit 40 Punkten an der Spitze zu stehen ist schon eine Meisterleistung, da kann noch passieren was will, er macht das einfach toll, ein "Talent" in der Trainergilde, Bravo Favre, alles richtig gemacht