Doppel-Rot in der Nachspielzeit Favres Nizza patzt in Bordeaux

Frankreich Tabellenführer kommt in Bordeaux nicht über ein 0:0 hinaus. Die direkte Konkurrenz macht Boden gut.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trotz Sieglos-Serie Favres Nizza übernimmt Tabellenführung
2 Nach mehr als drei Monaten an der Spitze Favres Nizza stürzt vom...
3 Favre-Truppe gibt Sieg aus der Hand Nizza scheitert im Cup an Lorient

Fussball

Ligue 1

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 AS Monaco 21 64:21 48
2 Nice 21 35:14 46
3 Paris SG 21 41:15 45
4 Lyon 20 39:23 37
5 EA Guingamp 21 27:23 31
6 St-Etienne 21 21:18 30
7 Marseille 21 24:26 30
8 Rennes 21 21:25 29
9 Bordeaux 21 22:27 29
10 Toulouse 21 22:23 26
11 FC Nantes 21 14:28 25
12 Nancy 20 16:23 24
13 Montpellier 21 29:34 23
14 Lille 21 19:26 23
15 Dijon FCO 21 27:30 21
16 Bastia 21 18:25 21
17 SM Caen 20 23:35 21
18 FC Metz 20 20:36 21
19 SCO Angers 21 17:27 20
20 Lorient 21 23:43 18
teilen
teilen
1 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Die Wintermeisterschaft hatten sich Lucien Favre und Nizza bereits am Wochenende gesichert. Im letzten Hinrundenspiel reicht es nun bei Girondins Bordeaux nur zu einem 0:0.

Auch wenn die Tore fehlen, langweilig ist die Partie mit drei Roten Karten nicht. Nachdem in der 81. Minute Bordeaux-Malcom vom Platz fliegt, zieht Nizzas Enfant terrible Mario Balotelli in der Nachspielzeit nach und verabschiedet sich mit einem Foul ebenfalls frühzeitig unter die Dusche. Teamkollege Younes Belhanda sieht in der Nachspielzeit als dritter im Bunde die Rote Karte.

Die ersten Verfolger können aus dem Nizza-Ausrutscher Profit schlagen: Monaco bezwingt Caen mit 2:1. Paris Saint-Germain demontiert den FC Lorient gleich mit 5:0.

Die Monegassen gehen mit zwei, die Hauptstädter mit fünf Punkten Rückstand auf Nizza in die Winterpause. 

Publiziert am 21.12.2016 | Aktualisiert am 21.12.2016

Neueste Videos

8 Kommentare
  • drafi  schweizer aus berg
    22.12.2016
    trotzdem eine Superbilanz von Nice, Favre hat alles richtig gemacht, und Balotelli wird er sich zur Brust nehmen, da mache ich mir mal keine Sorgen, Favre wird das schon richten, und Platzverweise gibt es überall, da ist Balotelli keine Ausnahme, er steht einfach im Focus und muss dauernd erwähnt werden, würde er Häfeli heissen würde kein nach ihm schreien
  • michel  koeb 22.12.2016
    PSG vs Lorient..... der 3 gegen den letzten...ist das eine "tolle" Leistung ? Das Kader vom PSG ist 500 Mio Euros wert...das von Lorient gerade mal 2 Millionen !
  • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
    22.12.2016
    es ist nicht zu glauben
    jetzt entgleitet dem Supertrainer
    nach dem Flop in den internationalen Spielen
    und im französischen Cup
    sogar noch die Meisterschaft.

    Die Fans und Blick fordern den Trainer auszuwechseln.

    Gruss vom Atoll
    • Heinz  Plattner 22.12.2016
      Nizza und der FCBasel könnten die Trainer austauschen.
    • Stefan  Globus 22.12.2016
      Ja genau, dem Wintermeister ist die Meisterschaft entglitten.
    • Lorenzo  Ciliberto aus Zürich
      22.12.2016
      Favre könnte mit YB Meister werden, wie mit dem FCZ. Das passt einem Werner halt nicht so...
    • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
      22.12.2016
      @ Lorenzo Ciliberto

      ist der Hütten-Käse durch Favre ersetzt worden.
      ist mir komplett entgangen, Entschuldigung

      Gruss vom Atoll an Embola
      frohe Festtage
      einen guten Rutsch ins neue Jahr
      wünsche ich allen meinen treuen Fans
      die mich mit vielen Daumen nach unten beglücken
      und ein erfolgreiches 2017
      mit dem 8.ten Meistertitel und dies ohne Unterbruch
      so kommt der zweite Stern noch in diesem Jahrzehnt ins Weltklassevereinswappen


  • Willi  Meier aus Saland
    22.12.2016
    Für den Ref wars ein unglaublich schwieriges Spiel zu leiten.Er hätte schon früher und energischer durchgreifen müssen.Schade Nice hätte gewinnen müssen-aber ein super Spiel.