Jetzt weiss Neto, dass fast alle Kollegen tot sind Chape-Spieler träumte von Flugzeug-Absturz!

Chapecoense-Arzt Carlos Mendonca erzählt Unfassbares von Helio Neto (31), der am Montag aus dem Koma erwacht ist.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Letzte Woche kickte er mit Infantino Jetzt steht diese Fussball-Legende...
2 Sieg im Cup-Hinspiel Barça beendet Durststrecke bei Real Sociedad
3 BLICK trifft Brasil-Legende Paulo Sergio «Der Neid bei Leverkusen...

Fussball

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Innenverteidiger Helio Neto überlebte vor 13 Tagen auf wundersame Weise die Flugzeug-Katastrophe, die fast das ganze brasilianische Top-Team Chapecoense auslöschte.

Neun Tage liegt der 31-Jährige in einem kolumbianischen Spital im Koma. Als Neto aufwacht, soll er als erstes gefragt haben: «Und wer hat den Final gewonnen?»

Zur Erinnerung: Chapecoense war auf dem Weg nach Medellin, wo das Endspiel der Copa Sudamericana gegen Atletico Nacional ausgetragen werden sollte. Die Partie fand bekanntlich nie statt, Chapecoense wurde der Titel im Nachhinein zugesprochen.

Dass fast alle seine Teamkollegen tot sind, davon wusste Neto bislang noch nichts. Doch nun habe man sich in Absprache mit den Psychologen dazu entschieden, ihm die Wahrheit zu sagen.

«Es gab keine andere Möglichkeit, nachdem Neto merkte, dass seine Verletzungen nicht vom Fussball stammen. Er hat sehr emotional reagiert», erklärt Chape-Teamarzt Carlos Mendoca gegenüber «Sport TV».

Was Neto danach Arzt Mendoca offenbart, ist unfassbar und klingt wie aus einem Hollywood-Film. «Neto hat die Nacht vor dem Trip davon geträumt, dass das Flugzeug abstürzen wird und er hat seiner Frau gestanden, dass er nicht fliegen will», erzählt Mendoca. (rae)

Publiziert am 13.12.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016

Neueste Videos