Fifa-Bosse haben entschieden Fussball-WM ab 2026 mit 48 Teams!

Jetzt ist es offiziell: Die Fussball-Weltmeisterschaft wird ab 2026 aufgestockt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Schande für die Geschichte» Juventus schockt Fans mit neuem Logo!
2 Auch ein Schweizer in den Top 100 Diese drei Barça-Stars sind...
3 Trotz Dzemaili-Tor und Aufholjagd Bologna scheitert im Cup an Inter

Fussball

teilen
teilen
3 shares
21 Kommentare
Fehler
Melden

Die einen findens grossartig, für andere ist es der nächste Schritt zum Untergang des Fussballs: Die von Fifa-Boss Gianni Infantino vorgeschlagene Aufstockung der Weltmeisterschaft erhitzt die Gemüter.

Doch alle Proteste bleiben vergebens. Am Dienstagmorgen entscheidet der Fifa-Rat: die Aufstockung kommt!

Ab 2026 soll der Fussballweltmeister an der Endrunde unter 48 Teams ausgespielt werden – in 16 Dreiergruppen. Weitere Details sollen am Dienstagnachmittag bekannt werden, heisst es bei der Fifa. (eg)

Publiziert am 10.01.2017 | Aktualisiert am 10.01.2017

Neueste Videos

21 Kommentare
  • Markus  Bamert 10.01.2017
    Ob nun in der alten Form oder der neuen mit 48 Teams, beides verspricht sicher Spannung. Jedoch würde ich mir noch mehr die Fairness neben dem Fussballfeld wünschen. So dass eine Fussball WM nicht nur für die FIFA finanziell erfolgreich ist, während die Menschen in den Austragungsländern vor allem die Schulden haben. Bisher hat die Fifa es ja erfolgreich verhindert dass auch der kleine Mann einen Nutzen davon hatte.
  • Mike  Müller aus Zürich
    10.01.2017
    Jetzt treten hier natürlich die ewig gestrigen Apparatschiks auf den Plan, jene die nicht verstanden haben, dass die den Wandel der Zeit nicht begreifen und stets lieber in der Vergangenheit leben möchten. Die Uhr tickt mit der Zeit. Und die Uhr lässt sich zurückdrehen, nicht aber die Zeit. Ich jedenfalls bin immer offen für NEUES. Es verhält sich wie mit den Frauen. Früher haben wir es mit «nur EINER» getrieben. Heute jedoch mit MEHREREN gleichzeitig...... ;-))))))))) «Time is Time - lets go»!
  • Achatius Deodatus Isidor  von und zu Schwerthelm aus Basel
    10.01.2017
    Dann kann er Schnurri vom Dienst, W. Werhub, mit seinen Mannen von Tuvalu auch mal antreten und zeigen was er kann! Ich befürchte er keine 11 Fugus zusammen bringen?!
  • P  Schweizer 10.01.2017
    Nicht nur die FIFA verdient mehr Geld, was ist mit Panini? Die reiben sich sicher schon die Hände.. Bald heisst es nicht mehr Panini-Album sondern Lexikon..
  • Peter  Müller 10.01.2017
    Und stattfinden wird die WM 2026 entweder in Nordkorea, auf Fidschi oder in Grönland...