Er sprengte sich Hand selber weg Dieser Ösi ist der erste handamputierte Profi-Kicker

Andreas Schicker (29) verliert seine linke Hand bei einem Unfall mit einem Feuerwerkskörper. Nun steht vor seinem Comeback in Österreichs zweithöchster Liga.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Kannibalismus-Gerüchte in Papua-Neuguinea Vor dieser Frauen-WM graut...
2 Konkurrenz für Messi, Higuain und Co. Lichtsteiner und Shaqiri für Tor...
3 Engländer ändern Regeln Im FA Cup darf neu viermal gewechselt werden!

Fussball

teilen
teilen
6 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Vor 15 Monaten erleidet Fussball-Profi Andreas Schicker einen Schicksalsschlag. 

Er will einen Böller der Kategorie vier zünden. Ein Böller, der nur für Pyro-Techniker mit einem ausgewiesenen Feuerwerk-Kurs erlaubt ist.

Dann passiert das Malheur. Der Feuerwerkskörper explodiert in den Händen Schickers. Seine rechte Hand kann gerettet werden, für die linke gibts nur eine Diagnose: Amputation! 

Das vermeintliche Karriere-Ende für den Österreicher. Trotzdem hat er Glück im Unglück: «Die Polizei hat mir später gesagt, dass ich froh sein kann, nicht tot zu sein», sagt Schicker in einem Interview mit der «Kronen Zeitung».

Mittlerweile hat der 29-Jährige zur Normalität zurück gefunden. Mit Hilfe von zwei Prothesen bewältigt er seinen Alltag ohne Probleme. Er steuert seine künstliche Hand über die Armmuskeln.

Schicker kann seine Prothesen mit verschiedenen Strümpfe überziehen. So schmückt er seinen linken Unterarm mit einem Fake-Tattoo und das sieht täuschend echt aus!

Jetzt will der Profi-Fussballer sein Comeback für die Wiener Neustädter in der zweithöchsten Liga von Österreich geben!

Dafür musste Schicker einen Antrag bei der Fifa stellen. Und diese genehmigt die Anfrage! Es bestehe keine Gefahr, sich selber oder andere Spieler mit seiner Prothese zu verletzen, lautet das Gutachten.

Somit steht dem weltweit ersten Fussballprofi mit einer Handprothese nichts mehr im Weg. (mam)

Publiziert am 25.02.2016 | Aktualisiert am 26.02.2016

Neueste Videos

2 Kommentare
  • Bruno  Füchslin aus Richterswil
    26.02.2016
    Was ist denn, wenn der "Handspiel" macht, obwohls nur eine Prothese ist? :) :) :)
  • Michael  P. aus Dübendorf
    25.02.2016
    Für Feldfussballer ist das zum Glück keine grosse Einschränkung. Die Fake-Tattoos sind ein witziger Gag