Xhaka über möglichen Transfer: «England ist mein Kindheitstraum!»

Arsenal, Liverpool? Zwei englische Topklubs sollen die Fühler nach Granit Xhaka ausgestreckt haben. Und: Der Borusse schwärmt von der Insel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Vor 4:1-Sieg gegen ManUtd in China BVB-Bürki muss um 3 Uhr morgens...
2 Vor 4:1-Sieg gegen ManUtd in China BVB-Bürki muss um 3 Uhr morgens...
3 Bayer-Coach Schmidt «Gegen einen hochmotivierten Mehmedi habe ich...

Fussball

teilen
teilen
21 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Sein Vertrag läuft noch bis 2019. Trotzdem sind europäische Topklubs heiss auf Gladbach-Captain Granit Xhaka. Allen voran: Arsenal und Liverpool. 50 Millionen Ablöse sollen im Raum stehen. 

Der 23-Jährige will konkrete Anfragen oder Gespräche aber nicht bestätigen: «Ich lese natürlich die Sachen und kriege vieles mit. Aber da gibt es aktuell gar nichts.»

Allerdings gibt Xhaka in einem Interview gegenüber «torfabrik.de» zu: «Ich habe einen Kindheitstraum, das ist die Premier League.» Und weiter: «Egal ob ich eine Sekunde oder hundert Spiele in England mache, ich würde gerne irgendwann diesen Kindheitstraum in Erfüllung gehen lassen.»

Das Interesse ehre ihn und spreche für seine Leistungen in den letzten Jahren. 

Vorerst gilt Xhakas Aufmerksamkeit aber den Fohlen. Mit gutem Grund: Am Samstag startet die Rückrunde der Bundesliga mit dem Kracher gegen Dortmund. (rmi)

Publiziert am 20.01.2016 | Aktualisiert am 18.02.2016

Neueste Videos

8 Kommentare
  • Benno  Schoenholzer aus Yang Talad
    21.01.2016
    Aber ... Er ist da definitiv nicht reif genug!!
  • hertig  reinhard aus GIBSWIL
    20.01.2016
    England sein traum??? hat es dort bequemere Ersatzbänke und tribünen- sitze?
  • Thomas  Tschumi aus Winterthur
    20.01.2016
    Sensationell dieser Granit! Er hätte es verdient bei einem grossen Verein in England zum Kultspieler zu reifen. Er kann noch sehr viel erreichen und dies nur in England. Unabhängig vom Geld, kann ein Spieler wie er nur in der Premier League reifen. In der Bundesliga müsste er seine Spielart anpassen. Es kann nicht sein, dass ein defensiver Mittelfeldspieler Zweikämpfe meiden muss, weil die Gegenspieler sich dauernd fallen lassen. Die Bundesliga ist mittlerweile schlimmer wie die Serie A.
  • mark  spiz 20.01.2016
    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten...... Bravo Granit du hast es geschafft !!!!
    So viel negatives über dich LOL Secondos die sich für die Schweizer Nati entscheiden bewundere Ich.
  • Mike  Müller aus Zürich
    20.01.2016
    «Am Samstag startet die Rückrunde der Bundesliga mit dem Kracher gegen Dortmund» - mit dem gesperrten Granit Xhaka auf der Tribüne....... ;-
    • Felix A.  Eberwein , via Facebook 20.01.2016
      @Mike Müller - und was willst du damit sagen?