Trotz Traumstart von Freis Mainz Bayern siegt und setzt Leipzig unter Druck

Im Freitagsspiel der Bundesliga behält Bayern München gegen Mainz trotz Horror-Start die Oberhand: 3:1-Erfolg!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Klappts besser als an der Klub-WM? Ab Sommer hat die Bundesliga...
2 Jetzt spricht Josip Drmic! «10-Millionen-Flop? Kratzt mich nicht»
3 Bayern-Boss Hoeness nach Knast-Strafe «Mein Ruf scheint nicht...

Fussball

Bundesliga

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Bayern 16 38:9 39
2 RB Leipzig 16 31:15 36
3 Hertha BSC 16 24:16 30
4 Frankfurt 16 22:12 29
5 Hoffenheim 16 28:17 28
6 Dortmund 16 35:19 27
7 1. FC Köln 16 21:15 25
8 Freiburg 16 21:27 23
9 Leverkusen 16 23:24 21
10 Mainz 16 26:30 20
11 Schalke 16 20:19 18
12 Augsburg 16 13:17 18
13 Wolfsburg 16 15:24 16
14 Gladbach 16 15:25 16
15 Bremen 16 20:34 16
16 Hamburg 16 14:31 13
17 FC Ingolstadt 16 14:27 12
18 SV Darmstadt 98 16 11:30 8
teilen
teilen
18 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Um 20.34 Uhr tanzt ganz Mainz: Jhon Cordoba schiebt einen Malli-Pass zur 1:0-Führung für den FSV gegen das grosse Bayern München ins Netz. Die Führung nach nur vier Minuten.

Die Mainzer Glücksgefühle halten aber nicht lange an. Robert Lewandowski gleicht nur vier Zeigerumdrehungen später zum 1:1 aus, Arjen Robben stellt noch vor der Pause auf 2:1. Spiel gedreht!

Mainz, wo der Schweizer Mittelfeldspieler Fabian Frei in der Startelf steht, findet darauf keine Antwort mehr. Lewandowski trifft in der Nachspielzeit noch mit einem herrlichen Freistoss. Bayern fährt den nächsten Bundesliga-Dreier ein.

Damit machen die Münchner Druck auf Aufsteiger und Leader Leipzig. Die Ancelotti-Truppe weist jetzt wieder gleich viele Punkte auf. RB spielt am Samstag zuhause gegen Schalke. (rab)

Publiziert am 02.12.2016 | Aktualisiert am 03.12.2016

Mainz - Bayern  1:3  (1:2)

Opel Arena, Mainz. - Zuschauer: 34000. - SR Siebert, Daniel, Germany. - Tore: 4. Jhon Cordoba 1:0 (Malli Y.), 8. Lewandowski R. 1:1 (Arjen Robben), 21. Arjen Robben 1:2 (Müller T.), 92. Lewandowski R. 1:3.

Mainz: Lossl J., Donati G., Balogun L., Bell S., Hack A., Brosinski D., Frei F., Ramalho, Malli Y., Onisiwo K., Cordoba J. - Einwechslungen: Oztunali L. (62. für Hack A.), Latza D. (72. für Frei F.), De Blasis P. (81. für Ramalho).

Bayern: Neuer M., Kimmich J., Martinez J., Hummels M., Alaba D., Lahm P., Thiago, Robben A., Muller T., Ribery F., Lewandowski R. - Einwechslungen: Douglas Costa (66. für Ribery F.), Vidal A. (77. für Kimmich J.), Sanches R. (87. für Muller T.).

Verwarnungen: Mainz: 83. Cordoba J. (Gelb), 85. Bell S. (Gelb), 90. Balogun L. (Gelb). Bayern: 44. Martinez J. (Gelb), 76. Lewandowski R. (Gelb).

Bemerkungen:
MainzBayern
Ballbesitz31%69%
Formation5-3-24-2-3-1
Fouls1413
Corners15
Offsides53
Freistösse1619
Einwürfe1521
Schüsse gehalten43
Auskicks94
Schüsse aufs Tor46
Schüsse neben das Tor46
Zum Resultate-Center »

Neueste Videos

2 Kommentare
  • drafi  schweizer aus berg
    03.12.2016
    Bayern wieder in der Spur, ein überzeugender Sieg, jetzt wird es hoffentlich spannend bleiben in der Buli, kein Alleingang mehr, Leipzig, oder welcher Club auch immer, schön wäre es wenn drei-vier um den Titel mitspielen würden, bis am letzten Spieltag der Meister gekürt würde, das wäre schön, wie langweilig ist es doch wenn ein Verein an der Spitze davon Marschiert, Spannung hält den Fussball am Leben und Fans in die Stadien, so sollte es auch in der Super League sein
  • alfred  Ferner aus stansstad
    03.12.2016
    also sorry, Bayern M setzt Leipzig unter Druck ist schlicht falsch !
    Leipzig spielt ohne Druck und gewiss schöner Fußball dazu ...
    Jeder der vom Fußball etwas versteht, sagt doch Bayern M ist unter Druck !!! ich freue mich schon auf Mittwoch 21.12.2016 in München: Bayern M- Leipzig 1 zu 2