Schweizer Tag in der Bundesliga Gladbach verliert gegen Köln in letzter Minute

Gleich acht Schweizer dürfen an diesem Bundesliga-Samstag von Beginn weg Dampf machen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Klappts besser als an der Klub-WM? Ab Sommer hat die Bundesliga...
2 Jetzt spricht Josip Drmic! «10-Millionen-Flop? Kratzt mich nicht»
3 Bayern-Boss Hoeness nach Knast-Strafe «Mein Ruf scheint nicht...

Fussball

Bundesliga

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Bayern 16 38:9 39
2 RB Leipzig 16 31:15 36
3 Hertha BSC 16 24:16 30
4 Frankfurt 16 22:12 29
5 Hoffenheim 16 28:17 28
6 Dortmund 16 35:19 27
7 1. FC Köln 16 21:15 25
8 Freiburg 16 21:27 23
9 Leverkusen 16 23:24 21
10 Mainz 16 26:30 20
11 Schalke 16 20:19 18
12 Augsburg 16 13:17 18
13 Wolfsburg 16 15:24 16
14 Gladbach 16 15:25 16
15 Bremen 16 20:34 16
16 Hamburg 16 14:31 13
17 FC Ingolstadt 16 14:27 12
18 SV Darmstadt 98 16 11:30 8
teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Mönchengladbach – Köln 1:2
Das Rhein-Derby ist lange Zeit eine einseitige Angelegenheit zugunsten der Gladbacher. Die Hausherren dominieren die komplette erste Hälfte und gehen durch Captain Stindl auch in Führung (32.). Nach der Pause schlägt dann Kölns Lebensversicherung Anthony Modeste wieder zu: Der französische Stürmer gleicht per Ping-Pong-Kopfball aus. Yann Sommer ist beim 12. Saisontreffer (Liga-Bestwert) von Modeste chancenlos. In der Nachspielzeit lässt sich der Nati-Goalie dann aber überraschen: Risse zieht nach einem Freistoss aus der Distanz ab, Sommer ist zwar noch dran, kann die Gladbacher Pleite aber nicht verhindern. Nico Elvedi spielt in der Fohlen-Verteidigung durch.

Mainz – Freiburg 4:2
Die Messe scheint in Mainz schon früh gelesen zu sein: Nach einer Viertelstunde eröffnet Bungert per Kopf das Skore für die Gastgeber. Wenig später erhöht Malli mittels Elfmeter. Nach einem feinen Lupfer von Freiburg-Grifo (67.) kommt dann aber doch nochmals Spannung auf. Die Fans bekommen nun einen offenen Schlagabtausch zu sehen: Bell sorgt wieder mit einem Kopfball nach einem Corner für die vermeintliche Vorentscheidung (82.). Nach einem Patzer von Mainz-Keeper Lössl hält Petersen (85.) die Freiburger Hoffnungen am Leben. Vergebens: Onisiwo erhöht gar noch auf 4:2. Fabian Frei spielt bei Mainz durch und holt sich mit einem Foul an Ex-Hopper Abrashi die Gelbe Karte ab. 

Wolfsburg - Schalke 0:1
Die Wölfe starten mit Nati-Star Ricardo Rodriguez in der Innenverteidiger und Captain Diego Benaglio im Tor in dieses Heimspiel. Laut wird es im Stadion erst in Hälfte zwei: Penalty-Aufregung nach rund einer Stunde. Schalkes Höwedes wird von Luiz Gustavo von den Beinen geholt. Da dürfte man auch auf den Punkt zeigen. Anschliessend klärt Wolfsburg-Keeper Diego Benaglio mehrmals souverän. Doch in der 82. Minute ist er machtlos. Goretzka trifft mit einem satten Schuss ins Kreuz – 1:0 für Schalke! Und damit die erste Niederlage für den neuen VfL-Trainer Ismaël. Die Schalker dagegen sind im Hoch und nun seit sechs Spielen ungeschlagen.

Augsburg - Hertha 0:0
Hitz im Augsburg-Tor im Direktduell mit Valentin Stocker im Berliner Mittelfeld. Lustenberger sieht die Partie nur von der Hertha-Bank aus. Das Spiel ist alles andere als ein Fussballfest. Keine Highlights, wenig Leidenschaft. Ein gerechtes 0:0.

Darmstadt - Ingolstadt 0:1
Ex-YB-Verteidiger Hadergjonaj steht für Ingolstadt in der Startformation. Auch in Darmstadt lassen die Highlights lange auf sich warten. Es läuft die 68. Minute als Ingolstadts Moritz Hartmann eine Kopfballvorlage Matips herrlich direkt aus der Luft in die Maschen drischt – 1:0 für die Schanzer aus dem Nichts! Mehr gibts nicht zu melden. Dritte Pleite in Folge für Darmstadt. Ingolstadt erkämpft sich dagegen etwas Luft im Abstiegskampf. (mam/cmü)

Den Spielbericht zum Dortmund-Sieg über die Bayern finden Sie hier.

Publiziert am 19.11.2016 | Aktualisiert am 21.11.2016

Gladbach - 1. FC Köln  1:2  (1:0)

Borussia-Park, Mönchengladbach. - Zuschauer: 53757. - SR Gräfe, Manuel, Deutschland. - Tore: 32. Lars Stindl 1:0 (Ibrahima Traore), 59. Anthony Modeste 1:1, 92. Marcel Risse 1:2 (Özcan S.).

Gladbach: Sommer Y., Elvedi N., Christensen A., Vestergaard J., Traore I., Dahoud M., Strobl T., Wendt O., Hazard T., Stindl L., Raffael - Einwechslungen: Hahn A. (72. für Hazard T.), Johnson F. (75. für Traore I.), Jantschke T. (89. für Dahoud M.).

1. FC Köln: Kessler T., Risse M., Sörensen F., Mavraj M., Heintz D., Rausch K., Höger M., Lehmann M., Hector J., Modeste A., Osako Y. - Einwechslungen: Rudnevs A. (46. für Lehmann M.), Özcan S. (72. für Osako Y.), Olkowski P. (90. für Risse M.).

Verwarnungen: Gladbach: 87. Strobl T. (Gelb). 1. FC Köln: 33. Sörensen F. (Gelb), 35. Heintz D. (Gelb), 39. Lehmann M. (Gelb), 70. Rudnevs A. (Gelb), 87. Hector J. (Gelb).

Bemerkungen:
Gladbach1. FC Köln
Ballbesitz60%40%
Formation3-4-35-3-2
Fouls618
Corners73
Offsides16
Freistösse247
Einwürfe2320
Schüsse gehalten27
Auskicks69
Schüsse aufs Tor84
Schüsse neben das Tor73
Zum Resultate-Center »

Wolfsburg - Schalke  0:1  (0:0)

Volkswagen Arena, Wolfsburg. - Zuschauer: 30000. - SR Zwayer, Felix, Deutschland. - Tore: 82. Leon Goretzka 0:1 (Sead Kolasinac).

Wolfsburg: Benaglio D., Träsch C., Bruma J., Rodriguez R., Gerhardt Y., Gustavo L., Seguin P., Kuba, Arnold M., Caligiuri D., Gomez M. - Einwechslungen: Vieirinha (55. für Kuba), Didavi D. (65. für Caligiuri D.), Guilavogui J. (81. für Seguin P.).

Schalke: Fährmann R., Höwedes B., Naldo, Nastasic M., Schöpf A., Goretzka L., Geis J., Bentaleb N., Kolasinac S., Choupo Moting E., Meyer M. - Einwechslungen: Stambouli B. (86. für Bentaleb N.), Baba R. (90. für Meyer M.), Kehrer T. (90. für Choupo Moting E.).

Verwarnungen: Wolfsburg: 38. Bruma J. (Gelb), 69. Seguin P. (Gelb). Schalke: 77. Höwedes B. (Gelb), 85. Kolasinac S. (Gelb).

Bemerkungen:
WolfsburgSchalke
Ballbesitz45%55%
Formation4-2-3-13-5-2
Fouls1715
Corners35
Offsides41
Freistösse1621
Einwürfe2432
Schüsse gehalten3
Auskicks127
Schüsse aufs Tor4
Schüsse neben das Tor49
Zum Resultate-Center »

Augsburg - Hertha BSC  0:0  (0:0)

WWK ARENA, Augsburg. - Zuschauer: 27007. - SR Dankert, Bastian, Deutschland.

Augsburg: Hitz M., Verhaegh P., Janker C., Hinteregger M., Stafylidis K., Kohr D., Baier D., Schmid J., Altintop H., Max P., Dong Won J. - Einwechslungen: Teigl G. (70. für Schmid J.), Kacar G. (74. für Hinteregger M.), Moravek J. (83. für Altintop H.).

Hertha BSC: Jarstein R., Pekarik P., Langkamp S., Brooks J., Plattenhardt M., Skjelbred P., Stark N., Esswein A., Kalou S., Stocker V., Ibisevic V. - Einwechslungen: Haraguchi G. (62. für Esswein A.), Schieber J. (63. für Kalou S.).

Verwarnungen: Augsburg: 28. Kohr D. (Gelb), 71. Baier D. (Gelb), 85. Dong Won J. (Gelb). Hertha BSC: 84. Ibisevic V. (Gelb).

Bemerkungen:
AugsburgHertha BSC
Ballbesitz45%55%
Formation4-2-3-14-2-3-1
Fouls1616
Corners43
Offsides2
Freistösse1618
Einwürfe1615
Schüsse gehalten33
Auskicks63
Schüsse aufs Tor33
Schüsse neben das Tor24
Zum Resultate-Center »

Mainz - Freiburg  4:2  (2:0)

Opel Arena, Mainz. - Zuschauer: 26573. - SR Ittrich, Patrick, Deutschland. - Tore: 15. Niko Bungert 1:0 (Malli Y.), 20. Malli Y. 2:0 (Penalty), 67. Vincenzo Grifo 2:1 (Florian Niederlechner), 82. Stefan Bell 3:1 (Malli Y.), 85. Nils Petersen 3:2, 95. Karim Onisiwo 4:2.

Mainz: Lössl J., Donati G., Bell S., Bungert N., Brosinski D., Gbamin J., Frei F., Onisiwo K., Malli Y., De Blasis P., Cordoba J. - Einwechslungen: Ramalho (76. für De Blasis P.), Balogun L. (90. für Cordoba J.), Samperio J. (90. für Malli Y.).

Freiburg: Schwolow A., Stenzel P., Söyüncü C., Torrejon M., Föhrenbach J., Frantz M., Höfler N., Abrashi A., Grifo V., Philipp M., Niederlechner F. - Einwechslungen: Petersen N. (15. für Philipp M.), Möller Daehli M. (80. für Föhrenbach J.), Haberer J. (83. für Niederlechner F.).

Verwarnungen: Mainz: 37. Bell S. (Gelb), 57. Frei F. (Gelb), 66. Onisiwo K. (Gelb), 88. Brosinski D. (Gelb). Freiburg: 1. Niederlechner F. (Gelb), 19. Söyüncü C. (Gelb), 88. Grifo V. (Gelb).

Bemerkungen:
MainzFreiburg
Ballbesitz44%56%
Formation4-2-3-14-4-2
Fouls2219
Corners35
Offsides4
Freistösse1926
Einwürfe1828
Schüsse gehalten83
Auskicks74
Schüsse aufs Tor810
Schüsse neben das Tor45
Zum Resultate-Center »

Neueste Videos

4 Kommentare
  • Patrick  Smart 20.11.2016
    mich interessiert nur RB Leipzig.... alles andere ist Beilage!
    So und jetzt aumen runter. Ist mir und Leipzig egal...
  • Sven  Stamm 20.11.2016
    Sommer war bei beiden Toren mit den Fingerspitzen dran. Leider fehlen ihm wirklich fünf Zentimeter Körpergröße. Das sieht man auch bei den Elfmetern
  • Ruedi  Lanz aus Aarburg
    20.11.2016
    Wenn ich hier seit Jahren kommentiere, dass Sommer kein Weltklassetorhüter sei, hagelt es jeweils von Daumen nach unten! Aber wenn ich die zwei faulen Eier von heute gesehen habe, besteht überhaupt kein Grund, meine Meinung zu ändern.
  • Detlef  Gröllheimer aus Dättwil
    19.11.2016
    Sommer sah beim ersten Tor von Köln auch
    nicht gut aus ! Das zweite aus über 30 Meter
    muss ein Torhüter einfach halten !