Nati-Goalie im Gegenwind Sommer muss sich gegen deutsche Kritik wehren

Scharfe Töne aus Deutschland. Yann Sommer ist bei Gladbach längst nicht mehr unumstritten.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Jetzt spricht Josip Drmic! «10-Millionen-Flop? Kratzt mich nicht»
2 Bayern-Boss Hoeness nach Knast-Strafe «Mein Ruf scheint nicht gelitten...
3 Schalke-Manager macht Hoffnung «Embolo liegt gut im Zeitplan»

Fussball

Bundesliga

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Bayern 16 38:9 39
2 RB Leipzig 16 31:15 36
3 Hertha BSC 16 24:16 30
4 Frankfurt 16 22:12 29
5 Hoffenheim 16 28:17 28
6 Dortmund 16 35:19 27
7 1. FC Köln 16 21:15 25
8 Freiburg 16 21:27 23
9 Leverkusen 16 23:24 21
10 Mainz 16 26:30 20
11 Schalke 16 20:19 18
12 Augsburg 16 13:17 18
13 Wolfsburg 16 15:24 16
14 Gladbach 16 15:25 16
15 Bremen 16 20:34 16
16 Hamburg 16 14:31 13
17 FC Ingolstadt 16 14:27 12
18 SV Darmstadt 98 16 11:30 8
teilen
teilen
2 shares
26 Kommentare
Fehler
Melden

So schnell kanns gehen: Gestern noch gefeiert, heute schon der Buhmann – Yann Sommer kriegt kurz vor Weihnachten die rauhe Bise des Fussballs zu spüren. «Kassiert Haltbare», «kam total ins Schwimmen», tönt es aus dem deutschen Blätterwald.

Und sogleich wird dem 27-Jährigen die Statistik der «verhinderten Grosschancen» um die Ohren gehauen. In der letzten Saison dort noch die Nummer eins, ziert er nun das Tabellenende aller Bundesliga-Keeper. Bitter. Aber gerechtfertigt?

Klar, die Bilanz von 22 Gegentoren in 14 Spielen spricht nicht für unseren Nati-Goalie. Doch der weiss sich zu verteidigen: «Natürlich können wir insgesamt mit der ersten Halbserie nicht zufrieden sein und haben einige Male unglücklich ausgesehen – auch der Torwart. Ich analysiere natürlich, was ich besser machen kann. Aber ich finde, dass ich insgesamt keine schlechte Hinrunde gespielt habe», wehrt sich Sommer bei der «Bild».

Und noch bleiben zwei Spiele bis zur Winterpause, um den Kritikern das Maul zu stopfen. Am besten mit zwei Siegen zu Null. (fan)

Publiziert am 15.12.2016 | Aktualisiert am 05.01.2017

Neueste Videos

26 Kommentare
  • Roland  Meier aus St.Gallen
    16.12.2016
    Er hat tatsächlich öfters eine unglückliche Figur gemacht. Genauso wie schon in der letzten Hinrunde. Das hat er dann mit einer starken Rückrunde wieder korrigiert. Hoffentlich auch dieses Jahr.
  • Kai   Blasse aus Heimwehbasler
    15.12.2016
    Sage schon seit langem, dass Sommer ein guter, aber kein überdurchschnittlicher Torwart ist. Mein Favorit seit etwas 3 Jahren ist Marwin Hitz.
  • Detlef  Gröllheimer aus Dättwil
    15.12.2016
    Ich habe viele Spiele von Gladbach gesehen,
    mit dem Ball am Fuss ist Sommer immer noch
    einer der besten, aber auf der Linie und im
    herauslaufen wirkt er sehr unsicher ! Von den
    letzten 35 (!) Elfmeter hat er nur einen gehalten,
    auch sieht man bei ihm selten einen "big save" !
    • Mike  Müller aus Zürich
      15.12.2016
      Ohne die Elferbilanz zu kennen, habe ich vor dem Elfmeterschiessen gegen die Polen gesagt: «Den Sommer würde ich jetzt auswechseln, der hält doch keinen Elfer, der geht ja doch fast immer in die falsche Ecke.» Bürki dito. Benaglio war der bessere Penaltykiller.
    • Thomas  Kuhndt 16.12.2016
      Die strengere Regel für Torhüter beim Penalty tut ein Übriges, um diese Bilanz zu trüben. Da mache ich Sommer keinen Vorwurf. Aber so gut, wie er immer gemacht wurde (Gäl, Herr S.Ruefer) ist er tatsächlich nicht.
  • drafi  schweizer aus berg
    15.12.2016
    so ist es leider, ein Torhüter der keine Unhaltbaren hält dafür jedoch Haltbare rein lässt der kommt in die Kritik, und die ist auch zu diesem Zeitpunkt gerechtfertigt, er bleibt natürlich ein sehr guter Torwart, doch wenn er in den nächsten Spielen seine Bilanz nicht nach oben korrigiert wird er dann plötzlich mal auf der Bank Platz nehmen müssen, und das dann natürlich auch in der Nati, denn da haben wir zwei Topleute die nur auf Ihre Chancen warten die sie auch verdienen würden
    • Frédéric-Marc  Fluehmann aus Dübendorf
      15.12.2016
      Sommer hat schon manchen "unhaltbaren" gehalten. In Gladbach, in Basel und in der Nati. Was soll das?
    • drafi  schweizer aus berg
      15.12.2016
      wie viele unhaltbare Sommer in der Vergangenheit gehalten hat interessiert heute keine S... mehr, er muss sie dann halten wenn die Mannschaft ihn braucht, und das ist JETZT,
  • Stan  Orwell 15.12.2016
    Typischer Heimat- oder Artenschutz beim Blick - ist ja bei uns normal. Schaut doch einmal fair hin. Wenn Blick und Sommer wirklich der Meinung sind, dass er keine schlechte Hinrunde gespielt hat, dann gute Nacht. Er war genau gleich schlecht oder gut wie seine Vorderleute. Wäre er aber herausragend gewesen, hätte es eben den einen oder anderen Punkt mehr gegeben. So war auch Sommer einfach nur dabei.