Erste Niederlage für Leipzig Bayern holt sich die Bundesliga-Spitze zurück

Ausgerechnet bei Abstiegskandidat Ingolstadt fängt sich RB Leipzig die erste Saisonniederlage ein und muss den Bayern die Spitze wieder überlassen. Sogar Thomas Müller trifft nach 999 Minuten endlich wieder.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Kult-Coach Otto Rehhagel verrät «Mario Basler musste man ein paar...
2 «Ich muss mir keine Gedanken machen» Bürki lässt Goalie-Zoff beim BVB kalt
3 Berliner von Leverkusen kalt geduscht Stocker-Tor reicht der Hertha...

Fussball

Bundesliga

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Bayern 17 40:10 42
2 RB Leipzig 17 34:15 39
3 Hoffenheim 17 30:17 31
4 Dortmund 17 37:20 30
5 Hertha BSC 17 25:19 30
6 Frankfurt 17 22:15 29
7 1. FC Köln 17 21:15 26
8 Leverkusen 17 26:25 24
9 Freiburg 17 22:29 23
10 Schalke 17 21:19 21
11 Mainz 17 26:30 21
12 Wolfsburg 17 16:24 19
13 Augsburg 17 13:19 18
14 Gladbach 17 15:25 17
15 Bremen 17 21:36 16
16 Hamburg 17 14:32 13
17 FC Ingolstadt 17 14:28 12
18 SV Darmstadt 98 17 11:30 9
teilen
teilen
26 shares
Fehler
Melden

Bayern – Wolfsburg 5:0 (2:0)
Diego Benaglio ist an diesem Samstagnachmittag nicht zu beneiden. Der Ex-Nati-Goalie in Diensten des VfL Wolfsburg muss den Ball gleich fünfmal aus seinem Tor fischen. Auch, weil Ricardo Rodriguez Bayern-Flügel Arjen Robben früh zur Mitte ziehen und mit links abschliessen lässt – 1:0 nach 17 Minuten. Besser wirds für die Wölfe nicht. Lewandowski trifft doppelt (21./58.) und die Münchner haben die Sache dermassen im Griff, dass sogar ihr prominenter Langzeitpatient auf den Weg zur Besserung kommt: Thomas Müller erzielt am 14. Spieltag endlich sein erstes Saisontor. Und es fällt keine Minute zu früh: Müller war ist während 999 Spielminuten ohne Treffer geblieben. Douglas Costas 5:0 ist dann endgültig nur Randnotiz.

Ingolstadt - RB Leipzig 1:0 (1:0)
Was für ein Beginn für das Schlusslicht. Ingolstadt geht bereits nach zwölf Minuten gegen den Leader aus Leipzig in Führung. Freistoss von Anthony Jung von der Seite – und dann ist es der Brasilianer Roger, der per Kopf zur Führung vollendet. Der Audi-Sportpark steht Kopf. Danach rennen die Bullen an, beissen sich aber an der Schanzer-Abwehr die Zähne aus. In der 95. Minute brennen dann die Nerven durch: Schanzer Leckie fliegt mit Gelbrot nach einem harten Foul vom Feld. Rudelbildung und zusätzliche Verwarnungen für Ingolstadts Hadergjonaj und Leipzigs Selke und Ilsanker sind die Folgen. Trotzdem ist die erste Niederlage der Saison für Leipzig Tatsache – auch weil Forsberg kurz vor Schluss eine mehr als Hundertprozentige vergibt. Die Leipziger werden damit von der Spitze verdrängt, die Bayern stehen wieder auf dem Thron. Ingolstadt dagegen holt sich wichtige drei Zähler im Abstiegskampf und ist noch einen Punkt von einem Nicht-Abstiegsplatz entfernt.

Köln – Dortmund 1:1 (1:0)
Spektakel in der Domstadt. Köln und Dortmund geben von der ersten Minute an Vollgas. Vor allem der BVB macht Druck. Aubameyang kommt der Führung am nächsten, steht bei seinem Tor in der 9. Minute allerdings im Offside. Das Tor gelingt dafür den Kölnern: Artjoms Rudnevs lenkt eine Hector-Flanke mit dem Kopf ins Tor (28.). Köln verteidigt danach lange stark. Aber nicht lange genug. Nach weit über 500 Pässen und über 70 Prozent Ballbesitz macht Reus in der 90. den verdienten Ausgleich und rettet den Dortmundern wenigstens noch einen Punkt.

Freiburg – Darmstadt 1:0 (0:0)
Vor allem in der zweiten Hälfte machen die Freiburger Druck auf das Tor der Lilien. Der erlösende Treffer will aber lange nicht fallen. Erst in der 86. Minute gelingt dem SC der Durchbruch. Nach einem harten Penalty-Entscheid von Schiedsrichter Wolfgang Stark versenkt Edel-Joker Petersen souverän.

Hamburg - Augsburg 1:0 (0:0)
Es ist das Spiel der acht Karten in Hamburg. Erst muss HSV-Mittelfeldspieler Lewis Holtby kurz vor der Pause direkt unter die Dusche – in einem Zweikampf schlägt er Kohr den Ellbogen ins Gesicht. In Durchgang zwei kann dann Johan Djourou froh sein, dass er nicht auch noch vom Platz gestellt wird. Nach einer eingesprungen Grätsche gegen Philipp Max sieht er nur Gelb. Und nach 66 Minuten fliegt Augsburgs Dominik Kohr mit Gelb-Rot vom Feld. Bei 10 gegen 10 kann der HSV den Turbo zünden. Nicolai Müller zeigt ein herrliches Solo, zieht ausserhalb des Strafraums ab und trifft den Pfosten. Filip Kostic steht goldrichtig und staubt zur Hamburger Führung ab! Keine Chance für Augsburg-Keeper Marwin Hitz. Der HSV gibt mit diesem Dreier die Rote Laterne ab an Darmstadt.

Hertha BSC – Werder Bremen 0:1 (0:1)
Werder sichert sich einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf – und das beim Drittplatzierten aus der Hauptstadt. Das Tor erzielt Max Kruse in der 41. Minute. Valentin Stocker wird bei der Hertha bereits nach 20 Minuten für den verletzten Sebastian Langkamp eingewechselt. Fabian Lustenberger spielt durch. Mit dem Sieg können die Bremer vorübergehend auf Rang 13 etwas durchatmen. Die Hertha verpasst es, bis auf drei Zähler am neu punktgleichen Spitzenduo Bayern/Leipzig dranzubleiben.

Publiziert am 10.12.2016 | Aktualisiert am 10.12.2016

Neueste Videos