Ciao Italia, hallo Bundesliga Valon Behrami wird ein Hamburger!

Vom Mittelmeer in den hohen Norden: Valon Behrami kämpft künftig für den HSV.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Trotz Traumstart von Freis Mainz Bayern siegt und setzt Leipzig unter Druck
2 Frankfurt-Remis in Augsburg Der HSV holt den ersten Saison-Sieg!
3 Achter Sieg in Folge Das Leipzig-Wunder geht weiter

Fussball

Bundesliga

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 RB Leipzig 13 29:11 33
2 Bayern 13 29:9 30
3 Hertha BSC 13 22:13 27
4 Hoffenheim 13 25:14 25
5 Frankfurt 13 19:11 25
6 Dortmund 13 31:15 24
7 1. FC Köln 13 18:12 22
8 Schalke 13 18:15 17
9 Leverkusen 13 20:21 17
10 Mainz 13 23:25 17
11 Freiburg 13 17:25 16
12 Augsburg 13 11:15 14
13 Gladbach 13 13:22 13
14 Bremen 13 17:32 11
15 Wolfsburg 13 12:18 10
16 SV Darmstadt 98 13 11:26 8
17 Hamburg 13 10:27 7
18 FC Ingolstadt 13 10:24 6

Behrami zum HSV – ein guter Wechsel?

Abstimmen
teilen
teilen
15 shares
18 Kommentare
Fehler
Melden

Nach insgesamt acht Jahren in Italien wechselt Valon Behrami (29) nach Deutschland. Der Nati-Star einigte sich gemäss dem «Hamburger Abendblatt» und italienischen Medien mit dem Hamburger SV auf den Transfer in die Bundesliga.

Behrami spielte zuletzt bei Napoli. Trainer Rafa Benitez plante aber nicht mehr mit dem Nati-Fighter. Die Süditaliener bekommen für den Tessiner umgerechnet rund 5,5 Millionen Franken vom HSV.

Heute wird Behrami in Hamburg zum Medizincheck erwartet.

Für den Mittelfeldspieler ist die Bundesliga die dritte der grossen Ligen Europas, nachdem er bei West Ham in der Premier League und in der Serie A bei Genua, Hellas Verona, Lazio Rom, Fiorentina und Napoli gespielt hat.

Weg wollte Behrami sowieso, auch weil er mehrfach in Napoli überfallen wurde. Als neue Station kam zunächst Inter Mailand in Frage, zumal Behrami in Paradiso TI eine neue Villa bauen liess.

Aber statt von seinem früheren Napoli-Mentor Walter Mazzarri wird der Krieger künftig von Mirko Slomka trainiert. Beim HSV trifft Behrami auf Nati-Kollege Johan Djourou. (md)

Publiziert am 31.07.2014 | Aktualisiert am 31.07.2014

Neueste Videos

18 Kommentare
  • Joel  Lang , via Facebook 31.07.2014
    Alles Gute, Valon.
    Nicht international zuspielen ist fuer ihn und seine Knochen wahrscheinlich sogar gut. Hoffentlich bleibst du die naechsten Jahre Verletzungsfrei.
  • Riad  Dubaii , via Facebook 31.07.2014
    Er ist ein schlitzohr er weiss ganz genau was er macht,einfach so geht er nicht nach Hamburg.
  • Dani  Gerber , via Facebook 31.07.2014
    Immer wieder interessant zu sehen, wie die Menschen wissen, was für andere Menschen das Richtige ist. Es handelt sich um Behramis Leben, er soll das machen, was er für richtig hält. Punkt!
  • Heinz  Waterkamp , via Facebook 31.07.2014
    Der Wind auf der Bank in Hamburg ist frischer. Dicke Jacke, Schal und Wollmütze kompensieren aber.
  • Thomas  Müller 31.07.2014
    Behrami wird ein Hamburger? Ist doch in Ordnung, solange er kein Cheeseburger wird..........