Argentinien gelingt Revanche: Paraguay mit Remis dank Lezcano-Doppelpack

Torreiche Runde in der südamerikanischen WM-Qualifikation. Der Ex-Luzerner Dario Lezcano (25) trifft für Paraguay doppelt. Messi und Co. können aufatmen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nach Brexit-Votum der Engländer Hat Inler in der Premier League eine...
2 «Die Ratten verlassen das sinkende Schiff» Deutschland rechnet mit...
3 Brexit und die Folgen für Englands Fussball Stars wie Payet, Mata...

Fussball

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Highlight gibt es in Santiago: Chile spielt zuhause gegen Argentinien. Und den Gauchos gelingt die Revanche für die bittere Final-Niederlage bei der letztjährigen Copa América.

Die Gastgeber gehen durch Felipe Gutierrez nach einem Eckball zwar früh in Führung (10.). Doch die Freude ist von kurzer Dauer. Ángel Di María gelingt in der 19. Minute der Ausgleich. Nur fünf Minuten später trifft Gabriel Mercado für Argentinien zum 2:1-Endstand. Superstar Lionel Messi, für den es nach längerer Pause der erste Einsatz im Dress der Argentinier ist, bleibt ohne Treffer.

Für Chile ist es das erste Spiel unter dem neuen Trainer Juan Antonio Pizzi.

Immerhin stehen die Argentinier damit erstmals in der laufenden Qualifikation unter den ersten vier. Die besten vier Teams sind direkt für die WM 2018 in Russland qualifiziert.

Tabellenführer Ecuador, Vorrundengegner der Schweiz an der WM 2014 in Brasilien, gibt erstmals Punkte ab. Gegen Paraguay kommen die Ecuadorianer nicht über ein 2:2 hinaus. Der Ex-Luzerner Dario Lezcano trifft doppelt für Paraguay. Erst mit dem Schlusspfiff gelingt Ecuador der Ausgleich.

Aufatmen kann Kolumbien. Das Team um Superstar James Rodríguez siegt in der Höhenluft von La Paz (3600 M.ü.M) glücklich mit 3:2.

In der Nacht auf heute kommt es in Recife zum Duell der beiden Erzrivalen Brasilien und Uruguay. Bei den Urus ist erstmals wieder Luis Suárez im Einsatz. Suárez war nach der WM 2014 für neun offizielle Länderspiele gesperrt worden, nachdem er im Gruppenspiel gegen Italien seinen Gegenspieler Giorgio Chiellini gebissen hatte.

Publiziert am 25.03.2016 | Aktualisiert am 25.03.2016

Neueste Videos