Alle Liveticker Live-Center

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Kein Schweizer Team mehr europäisch Auch der FCZ muss die Segel streichen

Nach YB und Basel scheidet auch der FCZ aus dem europäischen Wettbewerb aus. Der Challenge-Ligist verliert in der Europa League gegen Osmanlispor 0:2.

teilen
teilen
102 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

Das Spiel:
Lange geht im Kühlschrank von Ankara nicht viel. Einzige nennenswerte Szene vor der Pause: Ein Regattin-Weitschuss, der knapp übers FCZ-Tor streift. Erst nach dem Seitenwechsel nimmt die Partie Fahrt auf. Die Zürcher rennen an, machen hinten die Räume auf, weil ihnen nur ein Sieg zum Weiterkommen reicht – und die Türken treffen. Koné hämmert das Leder noch an den Pfosten. Trotzdem: Die Zürcher scheiden aus. Damit ist kein Schweizer Team mehr europäisch vertreten. In der FCZ-Gruppe kommen Osmanlispor und Villarreal weiter.

Das Team von Uli Forte war nahe dran, Geschichte zu schreiben: Zum ersten Mal seit 12 Jahren wäre ein Zweitliga-Klub europäisch eine Runde weiter gekommen. Zuletzt schaffte dies Alemannia Aachen 2004.

Die Tore:
73. Minute, 1:0:
Zürich stürmt nach vorne und wird eiskalt ausgekontert. Dzon Delarge hat im Strafraum alle Zeit der Welt, lässt Bangura noch ins Leere laufen und knallt das Ding in die Maschen.

90. Minute, 2:0: Die Joker stechen. Umar auf Erdal Kilicaslan und der Deutsch-Türke bezwingt Vanins mit einem Flachschuss. Damit ist der Mist definitiv gekarrt.

Die Stimmen:
Uli Forte: «Die erste Halbzeit war gut, in der zweiten haben wir zu schnell die Geduld verloren und aufgemacht. Wir sollten mehr Geduld zeigen. Vor dem Tor fehlte die letzte Konsequenz.»

Das gab zu reden: Der Flieger mit den FCZ-Fans landet mit Verspätung erst um 16.30 Uhr in Ankara. Zahlreiche Anhänger verpassen einen Teil der Partie. Und: Im Stadion gibt es 45 Minuten vor Beginn teilweise einen Stromausfall in den Katakomben.

Der Beste: Osmanli-Delarge. Er macht mit seinem Tor den Unterschied in einem Kampf auf Augenhöhe.

Der Schlechteste: Vrsajevic, der Osmanli-Rechtsverteidiger, macht nicht immer den sichersten Eindruck.

So gehts weiter: Für den FCZ ist das Europa-League-Abenteuer zu Ende. Am Montag geht es mit Liga-Alltag weiter: Der FC Winterthur lädt zum Derby-Tanz (19.45 Uhr).

Publiziert am 08.12.2016 | Aktualisiert am 09.12.2016
teilen
teilen
102 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

Osmanlispor FK - Zürich  2:0  (0:0)

Osmanli Stadi, Sincan. - Zuschauer: 10250. - SR Jug, Matej, Slovenia. - Tore: 73. Dzon Delarge 1:0 (Adam Maher), 89. Erdal Kilicaslan 2:0 (Aminu Umar).

Osmanlispor FK: Karcemarskas Z., Vrsajevic A., Curuksu N., Prochazka V., Pinto T., Guven M., Ndiaye B., Delarge D., Maher A., Regattin A., Webo P. - Einwechslungen: Umar A. (74. für Delarge D.), Rusescu R. (78. für Webo P.), Kilicaslan E. (87. für Regattin A.).

Zürich: Vanins A., Nef A., Bangura U., Kecojevic I., Brunner C., Sarr S., Kukeli B., Voser K., Winter A., Cavusevic D., Rodriguez R. - Einwechslungen: Sadiku A. (60. für Brunner C.), Schonbachler M. (68. für Cavusevic D.), Kone M. (77. für Voser K.).

Verwarnungen: Osmanlispor FK: 90. Umar A. (Gelb). Zürich: 50. Rodriguez R. (Gelb), 85. Schonbachler M. (Gelb), 90. Kukeli B. (Gelb).

Bemerkungen:
Osmanlispor FKZürich
Ballbesitz52%48%
Formation4-2-3-13-4-3
Fouls1117
Corners50
Offsides4
Freistösse1715
Einwürfe2731
Schüsse gehalten14
Auskicks77
Schüsse aufs Tor61
Schüsse neben das Tor56
Zum Resultate-Center »

Top-Videos

10 Kommentare
  • Roger  Stahel 09.12.2016
    Der FCZ war wenigstens noch die einzige Mannschaft die im letzten Spiel noch eine Chance hatte um weiter zu kommen und dies als Challenge League Mannschaft,ehrlich gesagt hätte anfangs Saison nie gedacht das die so weit kommen,Hut ab für diese erbrachte Leistung!
    Das erste Ziel ist sowieso der Aufstieg alles andere ist Zugabe!
    • Marco  Goby 09.12.2016
      @ Roger Stahel
      Nur zur Berichtigung: Auch der FCB hätte am Dienstag mit einem Sieg die EL-Play-Offs erreichen können.
      Somit ist der FCZ definitiv nicht die einzige Mannschaft, die hätte international überwintern können!
      Trotzdem Chapeau für die EL-Campagne nach Zürich!
      Aber eben, hätte und wäre....!!!
  • Urs  B. aus Egg
    08.12.2016
    Seit Jahren hat Herz und eine gute Organisation gefehlt. Beides ist jetzt wieder zurueck. Dank jungen, hungrigen und talentierten Spielern, einem Coach der die richtigen Toene findet und den Canepa"s, welche Fehler eingestanden haben und die noetigen Aenderungen sehr effektiv umgesetzt haben.
    Gratulation zu der tollen Halbsaison und frohe Festtage.
  • Paul  Neidhart aus Zürich
    08.12.2016
    die FCZ Spieler sind stolz auf sich? wer das Resultat sieht und den Match gesehen hat fragt sich auf Was denn? eine kognitive Wahrnehmensstörung?
  • Daniel  Lüthi aus Kloten
    08.12.2016
    FC Zürich hat sich sehr gut verkauft in der Europa League. Die haben doch das eine oder andere mal überrascht mit tollem Einsatz.
  • Iker  Ben 08.12.2016
    Alle die meinten, der FCZ hätte da eine Chance, sind Träumer. Dass der FCZ mal europäisch siegte, grenzt an ein Wunder, egal wer der Gegner war. Klubs der CH-Liga sind meistens willkommene Gegner.
Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

UEFA Europa League, Gruppe L29. 09. 2016
Zürich2:1Osmanlispor FK

UEFA Europa League, Gruppe L

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Osmanlispor FK 6 10:7 10
2 FC Villarreal 6 9:8 9
3 Zürich 6 5:7 6
4 Steaua Bucuresti 6 5:7 6