Alle Liveticker Live-Center

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

1:1 bei Olympiakos Piräus YB scheidet aus der Europa League aus

Tolles Spiel, guter Kampf, aber kein Sieg. Die Sechzehntelfinals der Europa League sind für die Berner Young Boys nach dem 1:1 bei Olympiakos Piräus nicht mehr zu erreichen.

teilen
teilen
1 shares
18 Kommentare
Fehler
Melden

Das Spiel: Rassiger Beginn im Stadion Georgios Karaiskakis in Athen! Vor allem auch, weil YB mutig die Offensive sucht. Olympiakos steht enorm hoch – und läuft Gefahr, in einen Konter zu laufen. Doch Fortuna ist den Bernern in der ersten Hälfte nicht hold. Ganz im Gegensatz zu Fortounis auf Seiten der Griechen! Sein Traumtor per Freistoss nach der Pause schmerzt YB. Aber nur rund zehn Minuten bis zum Ausgleich durch Hoarau – sein viertes Tor im fünften Spiel. Dann zählt ein Abseitstor durch den Ex-Xamaxien Brown zu recht nicht. Und als Hoarau erneut trifft, weht wieder die Flagge des Linienrichters. Auch hier – haarscharf – zu recht. Dann trifft Tarek Elyounoussi (Cousin von FCB-Elyounoussi) aus drei Metern das leere Tor nicht! Zum Schluss versuchen die Berner nochmals alles, doch es reicht nicht mehr. Das Europa-League-Aus ist besiegelt.

Die Tore:
48. Minute, 1:0 – Fortounis:
Was für ein Super-Freistoss! Fortounis läuft aus rund 25 Metern von halbrechts an. Statt einer Flanke aber schiesst er scharf aufs Tor – und trifft tatsächlich oben rechts ins Netz! Mvogo sieht dabei etwas unglücklich aus.
58. Minute, 1:1 – Hoarau:
Toller Ball von Lecjaks in die Spitze auf den YB-Topstürmer. Der Ball setzt einmal auf, Hoarau zieht ab – und trifft links unten zum Ausgleich!

Der Beste: Kostas Fortounis ist ein grosses Talent. Doch bei Kaiserslautern konnte sich der griechische Nationalspieler und Mann mit dem höchsten Marktwert im Olympiakos-Kader (geschätzte zehn Millionen Euro) nie richtig durchsetzen. In der Heimat läuft es ihm wieder besser. Und seine Schusstechnik ist fabulös, auch wenn Yvon Mvogo beim 1:0 der Griechen an Fortounis’ Geschoss merkwürdig vorbeisegelt.

Der Schlechteste: Mohamed Elyounoussi lässt die beste FCB-Chance bei Basels schwachem 0:0 bei Ludogorets aus. Sein Cousin Tarik toppt das locker! In der 81. Minute semmelt er einen Ball übers leere Tor. Die Szene, welche die YB-Hoffnungen bis in die vierte Nachspielminute aufrecht halten. Erfüllt werden sie indes nicht.

Das gab zu reden: Neun Monate nach seinem Kreuzbandriss gibt Loris Benito sein Comeback im Dress der Berner. Der eigentliche Linksverteidiger spielt in der Innenverteidigung neben Steve von Bergen und liefert eine solide Partie ab.

So gehts weiter: Im letzten Spiel der diesjährigen Gruppenphase kommts am Donnerstag, 8. Dezember um 19 Uhr zum Aufeinandertreffen der Young Boys mit Astana im Stade de Suisse in Bern. Zeitgleich empfängt Apoel Nikosia die Griechen von Olympiakos.

Publiziert am 24.11.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016
teilen
teilen
1 shares
18 Kommentare
Fehler
Melden

Top-Videos

18 Kommentare
  • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
    25.11.2016
    jetzt können sich die Bienen
    uneingeschränkt und voll
    mit ganzem Einsatz

    auf die Meisterschaft konzentrieren.

    Gruss vom Atoll
  • Patrick  Smart 25.11.2016
    So, und jetzt muss Blick die Absetzung von Hütter fordern. YB hat ja auch nur unentschieden gespielt. So sind dann bald alle Trainer weg vom Fenster... Viel Spass dabei.
  • Reto  Wenger , via Facebook 25.11.2016
    Es ist immer wieder beeindruckend, wieviele Fussballexperten sich hier zu Wort melden. Zumeist Leute, die an YB kein gutes Haar lassen. Diesen Fachleuten ist wohl entgangen, dass YB zu Beginn der EL Gruppenphase das halbe Team aufgrund Verletzungen nicht einsetzen konnte. Gerndt, Hoarau und Sanogo z. B. als absolute Leistungsträger. Es soll keine Entschuldigung sein, aber eine Erklärung.
    • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
      25.11.2016
      waren die genannten Gerndt, Hoarau und Sanogo
      gestern nicht dabei ?

      im übrigen eine Superspiel der Beerengräbler
      gegen einen Gegner den ich zweimal stärker einstufe
      als z.B. PSG oder Arsenal

      Gruss vom Atoll
    • Punos  De Mazinger 25.11.2016
      @Werhub
      Yb hat gegen Olympiakos auswärts einen mehr als verdienten Punkt geholt und eine phasenweise starke Leistung abgeliefert. Der FCB wurde gegen Arsenal und PSG auswärts phasenweise an die Wand gespielt und hat insgesamt genau 0 Tore erzielt und 5 erhalten, was ein Gesamtpunktestand von 0 ergibt.

      In diesem Sinne super Spiele des FC Gigi-Oeri
    • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
      25.11.2016
      @ Punos De Mazinger
      du hast recht
      hab ich ja bestätigt

      gegen einen Gegner den ich zweimal stärker einstufe
      als z.B. PSG oder Arsenal

      und zu den Punkten
      die Oerhys haben dieses Jahr bzw 16/17 insgesamt 4,780 Punkte geholt
      und der FC Basel 6,780 Punkte für die 5 Jahres Wertung
      du sagst nicht interessant, ok
      dann eventueel YB ausgeschieden
      Basel theoretisch noch möglich weiterzukommen

      Gruss vom Atoll
    • Punos  De Mazinger 25.11.2016
      @Werhub

      Es geht mir hier nicht um die 5 Jahreswertung, wobei ihre Zahlen laut Uefa nicht korrekt sind (FCB 5.620 nicht 6.780), sonder um das gestrige Spiel, welches wirklich nicht schlecht war. Olypmiakos hat doppelt so viel Marktwert wie YB und zudem ist YB ziemlich Auswärtsschwach, weshalb diese 1:1 eine gute Leistung war.

      Und Ihr Blabla von wegen doppelt so stark oder nicht interessiert niemanden, fakt ist: Yb ist ausgeschieden und der FCB hat theoretische Chancen zum überwintern.
  • Daniel  Lüthi aus Kloten
    25.11.2016
    YB hat gegen die Zypern versagt. Dort verlor man völlig unötig 3 Punkte. Deshalb reicht es nicht mehr Das Unentschieden gestern war eine gute Leistung der Berner.
  • Roger  Hausherr 25.11.2016
    Es ist halt ganz einfach zu schwach, was derzeit unsere Clubs bieten. Die Bundeshauptstadt Bern ist fussballerisch eine ganz schwache Nummer. Wenn man das mit dem Budget vergleicht und den jährlichen Ambitionen vor Saisonbeginn. Europaleague ist nicht Champions. Wenn man sich gegen derart mässige Gegner nicht durchsetzen kann, ist man eben einfach zu schwach. Nikosia aus dem kleinen Zypern führt die Tabelle an. Das sagt ja alles aus. Schämt Euch!
Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

UEFA Europa League, Gruppe B15. 09. 2016
YB0:1Olympiakos Piräus

UEFA Europa League, Gruppe B

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Apoel Nicosia FC 6 8:6 12
2 Olympiakos Piräus 6 7:6 8
3 YB 6 7:4 8
4 FC Astana 6 5:11 5