Hilfe, erst 11'000 wollen Nati sehen

  • Publiziert: , Aktualisiert:

BASEL – Drei Siege, drei Unentschieden – gegen die USA hat die Schweiz noch nie verloren! Am Mittwoch kommts in Basel zum 7. Duell – bisher wurden aber erst 11'000 Tickets verkauft.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
[x]
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
[x]

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Der St. Jakob Park in Basel – ein Fussball-Tempel, der bei FCB-Heimspielen mit durchschnittlich rund 25000 Fans gefüllt ist. Acht Monate vor der Heim-EM zieht aber die Nationalmannschaft noch nicht so richtig. Dabei haben Köbis Boys viel Werbung in eigener Sache gemacht.

Zuletzt am Samstag das 3:1 gegen Euro-Mitgastgeber Österreich. Oder das 1:1 gegen Argentinien und das 2:1 gegen Holland. Und nun kommt die USA, das zuletzt vor 17 Jahren in der Schweiz gastierte.

Damals gewann die Schweiz in St. Gallen dank Toren von Peter Schepull und dem heutigen Team-Berater Adrian Knup 2:1. Unvergesslich auch das WM-Startspiel 1994 in Detroit, als Georges Bregy beim 1:1 ein herrliches Freistoss-Tor gelungen war.

Im Tor steht gemäss Rotationsprinzip Pascal Zuberbühler. Sein 50. Länderspiel – nur der heutige Goalie-Trainer Erich Burgener (64 Einsätze) und Marco Pascolo (55) haben mehr auf dem Konto. Die gegnerischen Spieler kicken allesamt in Europa.

In Sachen Feldspieler siehts für das Spiel in Basel (SF2 live 20.30 Uhr) enger aus. Köbi Kuhn stehen nach den Absenzen von Philipp Degen, Blerim Dzemaili, Alex Frei, Daniel Gygax, Patrick Müller, Philippe Senderos, Johan Vonlanthen (alle verletzt) und Valon Behrami (Auszeit) nur noch 15 Mann zur Verfügung.

Mögliche Aufstellungen

Schweiz
Zuberbühler (Xamax); Lichtsteiner (Lille), Djourou (Birmingham), von Bergen (Hertha BSC), Magnin (VfB Stuttgart); David Degen (Basel), Fernandes (Manchester City), Inler (Udinese), Barnetta (Leverkusen); Nkufo (Twente), Streller (Basel).

USA: Hahnemann (Reading); Cherundolo (Hannover), Onyewu (Standard Lüttich), Bocanegra (Fulham), Pearce (Hansa Rostock); Feilhaber (Derby County), Bradley (Heerenveen), Lewis (Derby County), Beasley (Glasgow Rangers); Zizzo (Hannover), Dempsey (Fulham).

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Zürich 13 25:13 27
2 Basel 13 26:17 26
3 St. Gallen 13 22:16 22
4 Thun 13 21:17 22
5 YB 12 20:16 18
6 Aarau 13 14:17 15
7 Sion 13 11:15 13
8 GC 13 14:23 12
9 Vaduz 13 9:19 11
10 Luzern 12 12:21 6

Fussball