YB-Frey nach chaotischer Woche «Wir müssen jetzt näher zusammenstehen»

YB gewinnt im Cup gegen Bazenheid 7:1. Nach der chaotischen Woche in der Chefetage von YB wollen die Spieler als Mannschaft zusammenstehen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Fussball

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 18.09.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Werner  Muckenhirn-Werhub aus Basel
    19.09.2016
    «Wir müssen jetzt näher zusammenstehen» Wie bitte? Damit es noch kuscheliger wird in der schönsten Wohlfühloase der Schweiz oder was? Wir wollen den Cupsieg, also Finger raus aber sofort!!
  • Renato  Wyss aus Wallisellen
    18.09.2016
    YB ist einfach ein loser Verein, Anspruch und Realität sind meilenweit voneinander entfernt. Uebrigens meine Meinung zu Herrn Frey, mal Leistung zeigen auf dem Platz. Dem Ball und nicht jedem Mikrophon nachrennen!
  • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
    18.09.2016
    das glaubt keiner
    zwei flippen aus
    es sind dies YB und Blick
    der Sportchef verspricht.jedes Jahr den Meister
    Ein VR der in 10 Jahren etwa 10 Trainer hat
    einen VR der sparen will und gleichzeitig Basel angreifen will.
    Eine Zeitung die vollkommen den Styl verliert

    und dann gibt es noch einen
    er war mal Schweizer Meister im Fussball
    und Chefscout beim Weltmeister.
    Aber weil er als einziger die Warheit sagt wird und sogleich den Schuh kriegt.
    nicht gut genug
    viel Vergnügen für YB
    Gruss vom Atoll