Alle Liveticker Live-Center

  • Liveticker »
    2. Bundesliga
    Düsseldorf   Eintracht Braunschweig  

scoreradar

Schweizer Cup
FC Schaffhausen
vs.
Grasshoppers Zürich
Beginn: 08.12.2012 17:30 Uhr

GC in Penalty-Krimi weiter: Goalie Bürki: «Konnte gar nichts falsch machen»

Wintermeister GC setzt sich bei Erstligist Schaffhausen erst nach Penalty-Schiessen durch – und bedankt sich bei Goalie Roman Bürki.

  • Publiziert: , Aktualisiert:

Schaffhausen verpasst die Sensation nur ganz knapp! Der Erstligist schafft es gegen Rekordmeister GC bis ins Penalty-Schiessen. Der Ex-Hopper Antonio Dos Santos muss seinen Penalty nur noch im Tor unterbringen und die Sensation ist perfekt.

Doch GC-Keeper Bürki pariert, wie schon zuvor gegen Schiendorfer. Joker Paiva verwandelt seinen Versuch. Baykal, auch er ein Ex-Hopper muss jetzt treffen – und scheiterte ebenfalls an Bürki. Sensation verpasst. Roman Bürki freut sich nach dem Spiel diebisch: «Ich kann im Penaltyschiessen ja gar nichts falsch machen.»

Zunächst sieht es überhaupt nicht nach Überraschung aus. Nach einer knappen halben Stunde geht der Super-League-Leader standesgemäss durch Frank Feltscher in Führung. Er versenkt die Kugel aus rund 25 Metern volley ins hintere Eck.

Aber Schaffhausen kommt besser ins Spiel. Erst rettet Bürki mit einem Reflex gegen den allein auf ihn losstürmenden Mangold zur Ecke. Beim Corner wird der Goalie dann ausserhalb des Fünfmeterraums in der Luft angegangen. Bürki bleibt verletzt am Boden liegen, Mangold staubt zum 1:1 ab.

Nach dem Seitenwechsel reisst der Rekordmeister das Spiel wieder an sich. 58. Minute: Ein Tor von Nati-Stürmer Ben Khalifa wird wegen Abseits nicht gegeben. 68. Minute: Feltscher verpasst mit dem Kopf nach Zuber-Flanke das 2:1.

In der Schlussminute fast das Aus für den Wintermeister. Frontino legt zurück auf Ex-Hopper Dos Santos, doch der verzieht aus rund 15 Metern. Verlängerung.

Dort ist es der Rekordmeister, der die besseren Chancen besitzt. Gashi mit einem Kopfball und Joker Paiva aus zehn Metern können den Ball nicht im Tor unterbringen.

Penalty-Schiessen! Und dort setzt sich der Wintermeister doch noch durch – auch weil mit Dos Santos und Bayakl zwei Ex-Hopper vom Punkt scheitern. Das Forte-Team steht damit im Cup-Viertelfinal. (M.K./sh)

Schweizer Cup – Achtelfinals

FC Schaffhausen - Grasshoppers 1:1 (1:1, 1:1) n.V. - Die Grasshoppers 3:2-Sieger im Penaltyschiessen

 

Breite. - 2200 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 31. Feltscher 0:1. 45. Mangold 1:1. - Penaltyschiessen: Salatic 1:0, Frontino 1:1; Gashi 1:2, Rossini 2:2; Zuber - (FCS-Goalie Vasic hält), Schiendorfer - (Bürki hält); Vilotic - (Vasic hält), Dos Santos - (Bürki hält); Paiva 2:3, Baykal (Bürki hält).

 

Grasshoppers: Bürki; Xhaka, Vilotic, Grichting, Pavlovic; Abrashi, Salatic; Feltscher (95. Brahimi), Gashi, Zuber; Ben Khalifa (92. Paiva).

 

Bemerkungen: GC ohne Toko (krank), Hajrovic und Lang (beide verletzt). 58. Tor von Feltscher wegen Abseits aberkannt.

 

Brühl St. Gallen - Lausanne-Sport 1:3 (1:2)

 

Paul-Grüninger-Stadion. - 1250 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 25. Tafer 0:1. 27. Tafer 0:2. 38. Sabanovic 1:2. 91. Khelifi 1:3.

 

Lausanne-Sport: Debonnaire; Chakhsi, Katz, Sonnerat, Meoli: Rodrigo, Malonga, Kamber (57. Tall), Marazzi; Tafer, Roux (63. Khelifi).

 

Bemerkungen: Lausanne ohne Avanzini, Guié-Guié, Antonio und Sanogo (alle verletzt).

Direktbegegnungen

Super League18. 04. 2007
FC Schaffhausen1:1Grasshoppers Zürich
Super League15. 04. 2007
Grasshoppers Zürich1:2FC Schaffhausen
Super League09. 12. 2006
FC Schaffhausen3:3Grasshoppers Zürich
Super League23. 09. 2006
Grasshoppers Zürich5:0FC Schaffhausen
Super League15. 04. 2006
FC Schaffhausen1:1Grasshoppers Zürich