Gladbach taucht in Barcelona Turan-Hattrick gegen Sommer und Co.

Barça erteilt Gladbach eine 4:0-Lektion. Die Bayern setzen sich gegen ihren Angstgegner Atlético Madrid 1:0 durch.

Aktuell auf Blick.ch

Fussball

teilen
teilen
26 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Gruppe A
Basel – Arsenal London 1:4
Den ausführlichen Spielbericht gibts hier.

Paris Saint-Germain – Ludogorets 2:2
Überraschung in Paris: Misidjan bringt die Bulgaren nach einer Viertelstunde in Front. Spätestens da sieht es für den FCB richtig düster aus. Erst nach einer Stunde gleicht Cavani per Fallrückzieher (!) aus. Sein sechster Champions-League-Treffer der Saison. Wenig später reiben sich die Zuschauer erneut die Augen, als Wanderson zum 2:1 für Ludogorets trifft. Di Maria gelingt in der Nachspielzeit dann doch noch der verdiente Ausgleich. Bitter für die Franzosen: Der Schiri verweigert ihnen gleich zwei Handpenaltys. 

Arsenal und PSG spielen in den Achtelfinals, für Ludogorets gehts in der Europa League weiter. 

Gruppe B
Dynamo Kiew – Besiktas Istanbul 6:0
Die Messe ist in Kiew schon früh gelesen: Besedin, Yarmolenko und Buyalksky zerstören schon nach einer guten halben Stunde jegliche Besiktas-Hoffnungen auf die Achtelfinals. Mit dem Pausenpfiff erhöht Ex-FCB-Star Derlis Gonzalez gar auf 4:0. Sydorchuk und Moraes sorgen dann gar noch für eine 6:0-Klatsche. Mit zwei Platzverweisen machen sich die Türken das Leben allerdings auch selber schwer. Gökhan Inler sitzt bei Besiktas 90 Minuten auf der Bank. 

Benfica Lissabon – Napoli 1:2
Eine Stunde müssen die Fans im Estadio da Luz auf einen Treffer warten. Dann schickt Mertens Callejon in die Tiefe, der locker zum 1:0 einschiebt. Der Gruppensieg für Napoli macht der eingewechselte Mertens mit dem 2:0 dann gleich selbst perfekt. Der Benfica-Anschlusstreffer durch Jimenez kommt zu spät.

Napoli und Benfica qualifizieren sich für die K.o.-Phase, Besiktas überwintert in der Europa League. 

Gruppe C
Barcelona – Gladbach 4:0
Fünftes Spiel in der Königsklasse, zehntes Tor – Lionel Messi ist und bleibt Barças Torfabrik. Gegen Gladbach trifft er nach einem herrlichen Doppelpass mit Turan. Sommer im Tor der Deutschen ist chancenlos. Nach der Pause bekommt Arda Turan dann selbst Lust auf Tore: 17 Minuten braucht der Türke für seinen Hattrick. Dass es nicht noch dicker kommt, haben die «Fohlen» Sommer zu verdanken, der spektakulär gegen Messi rettet. Somit bleibt Ronaldo alleiniger Tor-Rekordhalter in der Gruppenphase (11).

Manchester City – Celtic Glasgow 1:1
Schon nach fünf Minuten narrt Roberts die City-Verteidigung und bringt die Schotten in Führung. Iheanacho besorgt postwendend den Ausgleich für die Guardiola-Elf. Damit haben die beiden Mannschaften ihr Pulver bereits verschossen – es bleibt beim Remis.

Barça und ManCity sind eine Runde weiter, für Gladbach bleibt das Trostpflaster Europa League. 

Gruppe D
Bayern München – Atlético Madrid 1:0

Ein echtes Spitzenspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zum ersten Tor dauert es eine knappe halbe Stunde, Lewandowski verwandelt einen Freistoss aus 18 Metern. Die Bayern haben danach die Partie im Griff. Gruppensieger Atlético schaltet allerdings auch mindestens einen Gang zurück. So bleibts beim 1:0 für den deutschen Rekordmeister. 

PSV Eindhoven – Rostow 0:0
Eine ereignisarme Partie in Eindhoven endet torlos.

Die Favoriten Atlético und Bayern stehen in den Achtelfinals, Rostow spielt in der Europa League. (cmü)

Publiziert am 06.12.2016 | Aktualisiert am 12.12.2016

Neueste Videos

1 Kommentare
  • drafi  schweizer aus berg
    07.12.2016
    beim FCB fehlt ganz einfach die Qualität, das wurde schon so oft erwähnt und ist ganz einfach eine Tatsache, und die Aussage von Fischer: man sah die Bemühungen, in einem Arbeitszeugnis ein Kündigungsgrund, das selbe bei Gladbach, der FCB wird Meister, BMG kämpft gegen den Abstieg, Trainer Schubert wird die Kurve nicht mehr kriegen, dauernd die Aufstellung durcheinander Würfeln wird ihm das Genick brechen, einfach schlecht was Gladbach spielt, und so werden zwei Trainer das Fliegen lernen