Hockey-Serie «Eiszeit und Neuzeit» Bei der Spengler-Cup-Premiere gab es noch ein Auto-Fahrverbot

Das Thema zum Start der Serie zur 90. Spengler-Cup-Ausgabe: der Transport.

Aktuell auf Blick.ch

Eishockey

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Bei der Spengler-Cup-Premiere 1923 gab es im Kanton Graubünden noch ein Auto-Fahrverbot. Wer trotzdem mit seinem Luxus­gefährt über die Strassen rollen wollte, musste einen Esel, Ochsen oder Pferde davorspannen. 1925 wurde das Verbot nach der zehnten Volksabstimmung wieder abgeschafft.   

Auch später reiste der HCD nicht mit dem Car. «Damals sagte man: Wir müssen dann oder dann dort sein fürs Spiel. Mit dem Car ist das nicht sicher. Wir gehen mit dem Zug», erinnert sich Legende Oskar Jenni (77), der 1958 gleich bei seinem ersten Spengler Cup siegreich war und bis 1970 beim HC Davos spielte. 

«Den ersten Stopp hatten wir in Landquart, wo wir eine halbe Stunde warten mussten, ehe es weiter nach Zürich ging. Dort mussten wir wieder mit den ­Säcken und einem grossen Stocksack umsteigen», erzählt Jenni. «Die Jüngsten hielten Sack-Wache, während die Älteren einen Kaffee trinken gingen.»

Heute sieht das ganz anders aus. Der HCD reist im Car zu den Auswärtsspielen. Die Sicherheit hat Priorität, auch wenns schnell gehen soll. Bisher hat Chauffeur Claude Bernet noch keine Klagen gehört. «Die Spieler sind sich das Busfahren gewöhnt. Mit normalen Leuten könnte man nie so schnell fahren. Vor allem auf der Strecke Davos–Landquart», sagt der Chauffeur.

Eine ganz spezielle Fahrt ­erlebte er 2015 nach dem ­Meistertitel in Zürich. «Hinten ­haben sie gefeiert, und vorne muss man den Kopf bei der ­Sache haben», sagt Bernet. «Du hörst es knallen und musst ­einfach abschalten und dich konzentrieren. Die Hauptsache ist, dass man heil ankommt.»

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 27.12.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS