Rauswurf: Lausanne feuert Coach John van Boxmeer

NLB-Klub Lausanne hat am Montag Coach John van Boxmeer entlassen. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Damit bleibt Biel oben Ajoie holt den NLB-Titel!
2 Biel und Langnau müssen weiter zittern Lakers verkürzen nach Hockey-Krimi
3 Erster Meister-Puck im NLB-Final Gewinnt Ajoie, atmen die Tigers und...

NLB Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Rapperswil-Jona 45 162:105 95
2 SC Langenthal 45 164:122 90
3 EHC Olten 45 178:124 86
4 Chaux-de-Fonds 45 157:125 83
5 HC Ajoie 45 171:131 78
6 EHC Visp 45 164:161 67
7 HC Red Ice 45 113:128 61
8 Hockey Thurgau 45 124:164 52
9 GCK Lions 45 107:183 39
10 EHC Winterthur 45 99:196 24

Eishockey

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Bosse von Lausanne diskutierten den Rauswurf von van Boxmeer am Montagmorgen in einer Sitzung. Gleichzeitig leitete der Kanadier sein letztes Training mit dem Team. In der Tabelle der NLB liegen die ambitionierten Romand nach 14 Runden auf Platz sechs mit 21 Punkten.

In einer Mitteilung dankt der Klub dem geschassten 59-Jährigen für seine Dienste bei Lausanne seit der Saison 2009/10. Zuvor war van Boxmeer ab 2006 für drei Saisons beim SC Bern an der Bande.

Wer sein Nachfolger bei Lausanne wird, will der Klub nach der Nati-Pause im November bekannt geben. Bis dahin wird Gerd Zenhäusern die Mannschaft interimsmässig coachen. (rib)

Publiziert am 22.10.2012 | Aktualisiert am 22.10.2012
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden