Rauswurf Lausanne feuert Coach John van Boxmeer

NLB-Klub Lausanne hat am Montag Coach John van Boxmeer entlassen. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Hockey-Verband greift durch Mehrjähriges Stadionverbot für primitive...
2 Das meint BLICK zum Skandal-Transparent Strafen sind fällig!
3 Behinderter CVP-Nationalrat Lohr zum Plakat-Skandal «Dieser Vorgang...

NLB Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Chaux-de-Fonds 6 25:10 14
2 EHC Olten 6 21:15 14
3 EHC Winterthur 6 21:13 13
4 Rapperswil-Jona 5 19:16 9
5 SC Langenthal 5 16:11 9
6 EHC Visp 5 13:13 9
7 HC Red Ice 5 14:10 8
8 EVZ Academy 6 14:21 8
9 HC Ajoie 5 15:18 5
10 Hockey Thurgau 5 8:16 3
11 GCK Lions 5 11:19 2
12 HCB Ticino Rockets 5 9:24 2

Eishockey

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Bosse von Lausanne diskutierten den Rauswurf von van Boxmeer am Montagmorgen in einer Sitzung. Gleichzeitig leitete der Kanadier sein letztes Training mit dem Team. In der Tabelle der NLB liegen die ambitionierten Romand nach 14 Runden auf Platz sechs mit 21 Punkten.

In einer Mitteilung dankt der Klub dem geschassten 59-Jährigen für seine Dienste bei Lausanne seit der Saison 2009/10. Zuvor war van Boxmeer ab 2006 für drei Saisons beim SC Bern an der Bande.

Wer sein Nachfolger bei Lausanne wird, will der Klub nach der Nati-Pause im November bekannt geben. Bis dahin wird Gerd Zenhäusern die Mannschaft interimsmässig coachen. (rib)

Publiziert am 22.10.2012 | Aktualisiert am 22.10.2012
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden