Vertrag bis 2019 Biel schnappt sich SCB-Kreis

Der EHC Biel hat für zwei Jahre den talentierten SCB-Verteidiger Sämi Kreis verpflichtet. Am Burgdorfer waren auch die SCL Tigers interessiert.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 BLICK präsentiert das Sixpack HCD-Senn kaltschnäuzig zum ersten Shutout
2 «Roland, hau ab!» Fan-Proteste gegen Lugano-Sportchef Habisreutinger
3 HCD verabschiedet sich von Strichkampf Davos gewinnt dank späten Toren

NLA Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 SC Bern 41 128:96 86
2 ZSC Lions 42 137:100 86
3 EV Zug 38 122:82 81
4 Lausanne HC 40 131:104 74
5 EHC Biel 41 120:117 58
6 HC Davos 39 116:107 57
7 HC Lugano 42 117:140 55
8 Genf-Servette HC 41 101:116 54
9 EHC Kloten 41 117:134 49
10 SCL Tigers 42 99:122 49
11 HC Fribourg-Gottéron 40 102:136 42
12 HC Ambri-Piotta 41 100:136 41

Eishockey

teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden

Jetzt ist es definitiv. Im Sommer wechselt SCB-Verteidiger Sämi Kreis die Fronten. Der Burgdorfer hat beim EHC Biel einen Vertrag bis 2019 unterschrieben und sich gegen das Angebot der SCL Tigers entschieden.

Der 22-Jährige stammt aus dem Nachwuchs der Berner, debütierte 2012 in der NLA und wurde mit den Mutzen 2013 und 2016 Schweizer Meister. Kreis bringt es auf 169 NLA-Spiele (6 Tore und 14 Assists), ist beim Meister aber nur noch das fünfte Rad am Wagen.

Vier Spiele lang schmorte Kreis überzählig auf der Tribüne. Erst beim 4:1-Sieg am Sonntag in Kloten kam er wieder zum Zug. Das, nachdem Beat Gerber für einen Check an Langnau-Kuonen gesperrt wurde. Im Schnitt spielt Kreis pro Match sieben Minuten und sieben Sekunden. Nur Stürmer Gian-Andrea Randegger erhält von Trainer Kari Jalonen noch weniger Eiszeit (6 Minuten und 58 Sekunden).

Vor einem Monat sagte Kreis gegenüber «TeleBärn»: «Ich will mich richtig durchsetzen, wenn nicht in Bern, dann sonst wo in der NLA. Ich will zu den ersten sechs oder zu den ersten vier Verteidigern gehören.» 

Bei den Seeländern trifft Kreis nächste Saison auf Julian Schmutz. Die Beiden bildeten einst eine WG.

Publiziert am 11.12.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden