Alle Liveticker Live-Center

NLA Schweiz
Beginn: 10.01.2017 19:45 Uhr
vs
Match info
Genf-Servette HC
SCL Tigers
weniger
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Weiterer Rückschlag für Tigers Genf gewinnt Strich-Fight dank zwei späten Toren

Das Spiel zwischen Servette und Langnau steht bis kurz vor Schluss 1:1, ehe die Calvin-Städter doch noch zuschlagen und drei ganz wichtige Punkte einsacken.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Spiel:
Bei Servette fehlen mit Romy und Almond zwei schnittige Offensivwaffen, die Tigers gehen nur zögerlich in die Vorwärtsbewegung. Ein Strichkampf, der sehr vorsichtig geführt wird.

Servette geht nach einem Fehler von Tigers-Captain Stettler in Führung, wird aber in Unterzahl gleich wieder erwischt: DiDomenico bedient Koistinen.

Die Entscheidung: In der nervösen Schlussphase leisten sich die Emmentaler wieder Fehler in der Abwehrzone (Randegger, Stettler), der zweite Treffer Spalings stellt die Weichen für den Sieg Servettes.

Kurz danach macht Wick mit dem 3:1 alles klar.

Der Beste:
Spaling (Genf): Eiskalt vor dem Tor, sorgt für die Differenz.

Die Pflaume:
Stettler (Tigers). Ermöglicht mit Stellungsfehlern zwei Gegentreffer.

Publiziert am 10.01.2017 | Aktualisiert am 10.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

NLA Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 SC Bern 41 128:96 86
2 ZSC Lions 42 137:100 86
3 EV Zug 38 122:82 81
4 Lausanne HC 40 131:104 74
5 EHC Biel 41 120:117 58
6 HC Davos 39 116:107 57
7 HC Lugano 42 117:140 55
8 Genf-Servette HC 41 101:116 54
9 EHC Kloten 41 117:134 49
10 SCL Tigers 42 99:122 49
11 HC Fribourg-Gottéron 40 102:136 42
12 HC Ambri-Piotta 41 100:136 41