Keine Zukunft beim EVZ Peter und Lüthi müssen gehen

Simon Lüthi und Emanuel Peter müssen den EV Zug Ende Saison verlassen. Wechselt Peter nun zu den SCL Tigers?

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kein neuer Vertrag mehr für ZSC-Captain? Seger: «Wenn es vorbei ist, ist...
2 Liga-Versammlung in Nottwil Heute ist Zahltag für NL-Klubs!
3 Das meint BLICK zum neuen TV-Vertrag im Hockey 22 Millionen...

NLA Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 SC Bern 39 120:89 83
2 ZSC Lions 40 127:97 80
3 EV Zug 37 116:82 78
4 Lausanne HC 39 130:102 74
5 EHC Biel 40 118:116 56
6 HC Lugano 41 115:137 55
7 HC Davos 38 114:107 54
8 Genf-Servette HC 40 100:111 54
9 EHC Kloten 39 114:130 46
10 SCL Tigers 40 94:118 45
11 HC Ambri-Piotta 39 97:123 41
12 HC Fribourg-Gottéron 38 98:131 39

Eishockey

teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Nach zwei Viertelfinal-Outs in Serie will man beim EVZ im Hinblick auf die neue Saison nichts überstürzen. Ob Trainer Harold Kreis sowie die Ausländer Jarkko Immonen, Carl Klingberg und Josh Holden neue Verträge erhalten, entscheidet sich erst nach den Playoffs.

Einige Weichen aber wurden bereits gestellt. So wurden die Verträge mit Fabian Schnyder (bis 2020), Dominic Lammer, Sven Senteler und Dominik Schlumpf (alle bis 2019) bereits verlängert. Auch erste Abgänge stehen fest.

Verteidiger Simon Lüthi (30) und Stürmer Emanuel Peter (32) müssen gehen. Ihnen wurde vor der Nati-Pause mitgeteilt, dass man künftig ohne sie plane.

Lüthi stiess vor drei Jahren von seinem Stammklub SCL Tigers zum EVZ. Peter, der in 59 Spielen für Zug 13 Punkte erzielte, kam 2014 aus Biel.

Während die Seeländer ihre Fühler mal nach Lüthi ausgestreckt haben, ist eine Rückkehr Peters kein Thema. Dafür buhlt Langnau-Trainer Heinz Ehlers intensiv um den Mittelstürmer. Die Beiden kennen sich: Peter stieg 2008 mit Ehlers und Biel in die NLA auf.

Publiziert am 03.11.2016 | Aktualisiert am 09.11.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Concolor  Shalako 03.11.2016
    Einfach nicht geschickt schon jetzt von Abgängen in den Medien zu berichten. Die Spieler haben doch auch eine Intimsphäre ...Oder ???