Liken Sie BLICK Eishockey auf Facebook

Alle Liveticker Live-Center

Ex-NHL-Goalie für den EV Zug

  • Publiziert: , Aktualisiert:
Markkanen hütete auch den Kasten der New York Rangers. play Markkanen hütete auch den Kasten der New York Rangers. (Reuters)

Der EV Zug hat den finnischen Goalie Jussi Markkanen für die kommende Saison verpflichtet. Der 34-jährige ehemalige Nationalgoalie spielte u.a. in der NHL für die New York-Rangers und die Edmonton Oilers.

Wie der EV Zug in einer Medienmitteilung bekanntgibt, hat der Playoff-Halbfinalist als Erkenntnis aus der vergangenen Saison 2008/09 entschieden, die Saison 2009/10 mit 5 Ausländern zu starten. Der EVZ will für die kommende Saison auf wichtigen Positionen in der Mannschaft mehr Konkurrenz schaffen, dies auf der Torhüterposition und unterhalb der Ausländer.

Markkanen spielte schon einmal unter Shedden

Mit der Verpflichtung des 34-jährigen finnischen Torhüters Jussi Markkanen bekommt Stammgoalie Lars Weibel auf die kommende Saison hin Konkurrenz. Markannen spielte von 2001 bis 2007 in der NHL Organisation der Edmonton Oilers. Während der Saison 2007/08 spielte er für Jokerit Helsinki, dies unter dem heutigen EVZ Headcoach Doug Shedden.

Tragischer Unfall in Moskau

In der vergangenen Saison spielte Markkanen in der russischen Liga bei ZSKA Moskau (unter Trainer Slawa Bykow). Allerdings rückte in diesem Jahr das Sportliche in den Hintergrund: Die Familie Markkanen verlor einen von zwei Söhnen, der in Moskau im Alter von 4 Jahren aus einem offenen Fenster fiel und verstarb.

Zudem spielte Jussi Markkanen von 2002-2004 in der finnischen Nationalmannschaft. Markkanen hat beim EVZ einen Zweijahresvertrag unterschrieben. (ds)

Doug Shedden verlängert

Zudem wurde der Vertrag mit Headcoach Doug Shedden um eine Saison bis 2011 verlängert, der EVZ wird damit mit dem Kanadier in die neue Eishalle einziehen.
Jussi Markkanen trug von 2001 bis 2007 den Oilers-Helm. play Jussi Markkanen trug von 2001 bis 2007 den Oilers-Helm. (Reuters)

Top 3

1 «Es gibt kein Ultimatum» Jetzt redet Kloten-Boss Philippe Gaydoulbullet
2 Kloten-Krise Haben die Flyers ihre Seele verkauft?bullet
3 «Setze Karriere fort» SCB-Plüss (38) zurück nach Schweden?bullet

National League A

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 ZSC Lions 6 13
2 HC Davos 5 12
3 Genève-Servette HC 5 12
4 HC Lugano 5 10
5 SC Bern 5 10
6 EV Zug 5 8
7 EHC Biel 5 7
8 Rapperswil-Jona Lakers 6 6
9 HC Fribourg-Gottéron 5 6
10 HC Ambri-Piotta 5 6
11 Lausanne HC 5 3
12 Kloten Flyers 5 0

Eishockey

National League A