Alle Liveticker Live-Center

Swiss Ice Hockey Cup Halbfinale
Beginn: 05.01.2017 19:45 Uhr
vs
Match info
EHC Kloten
Lausanne HC
weniger
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Es kommt zum Heim-Endspiel gegen Servette So schiesst Lemm Kloten in den Cupfinal

Romano Lemm (32) schiesst Kloten mit einer Doublette über Lausanne in den Final des Schweizer Eishockey Cups 2016/17! Dort treffen die Flughafenstädter am 1. Februar zuhause auf Servette Genf.

teilen
teilen
2 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Der EHC Kloten macht das schier Unmögliche möglich – und steht im Cupfinal.

Dabei sprach vor dem Match alles gegen das Team von Pekka Tirkkonen. Kloten kassierte acht Pleiten in Serie, verlor heuer beide Duelle gegen Lausanne und muss diesmal gar auf sechs Stammspieler verzichten. Dass die Gäste nach vier Minuten in Führung gehen, scheint daher nichts anderes als logisch.

Das Spiel hätte für Kloten nicht schlechter beginnen können. Erst erfinden die Unparteiischen eine Strafe gegen Patrick von Gunten. Dann muss nur vier Sekunden später auch René Back raus. Der Verteidiger befördert die Scheibe unbedrängt aus dem Spielfeld.

Lausanne geht so in doppelter Überzahl dank Dustin Jeffrey in Führung. Das Heimteam lässt sich dadurch aber nicht unterkriegen. Vincent Praplan gleicht nach einem Chaos in Lausannes Abwehr noch vor der ersten Pause aus. Und ab dem zweiten Drittel folgt der Auftritt von Romano Lemm.

Nach 25 Minuten verwertet der 32-Jährige ein Leone-Zuspiel. Dann macht er ​zehn Minuten vor Schluss mit seinem zweiten Treffer alles klar und trifft backhand zum 3:1. Zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Dario Trutmann kommen die Waadtländer nicht mehr. Bitter für die Romands: Sie dominieren das Spiel mit 44:16-Schüssen!

Für Kloten ist es der erste Sieg seit dem ​8:3-Sieg gegen Lugano am ​29. November und zuletzt acht Pleiten. Aus der Fankurve hallen «Finale»-Rufe.

Nach Schlusspfiff kommts noch besser für die Flughafenstädter. Im BLICK-Studio wird das Heimrecht des Cupfinals 2016/17 ausgelost. Und auch hier behält Kloten das bessere Ende für sich, trifft am 1. Februar zuhause in der Swiss Arena auf Servette Genf.

Der Beste: Romano Lemm (Kloten): Der Routinier schiesst Kloten mit zwei Toren in den Cupfinal.

Die Pflaume: Federico Lardi (Lausanne): Der Verteidiger ​wirkt überfordert, steht beim 1:2 komplett im Schilf.

Publiziert am 05.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
2 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Top-Videos

7 Kommentare
  • Achatius Deodatus Isidor  von und zu Schwerthelm aus Basel
    06.01.2017
    Was für ein Final, Not gegen Elend? Wenns schon sein muss lieber die Genfer! Kloten wird eh absteigen, gut so!!
    • Tashunka  Blue aus Watt
      06.01.2017
      Was haben sie gegen Kloten...?! Herr Keller.
      Absteigen mitnichten...Und,Kloten war immer ein sympathischer Klub.
      Ob mit oder ohne Probleme..Das sage ich als Nicht-Kloten Anhänger.
  • Chris  Patton aus Biel
    06.01.2017
    Na ja 2 Wundertüten Vereine, kann geil sein aber auch schlecht. Tagesform wird entscheiden, das was mich aber an meisten enttäuscht, es interessiert keine Sau in Schweizer Stadien wer den Cup gewinnt.
    • Tashunka  Blue aus Watt
      06.01.2017
      Keine Sau interessiert den Cup...Das stimmt, Monsieur Patton, denn die Schweine interessieren sich mit Bestimmtheit nicht für Eishockey.
      Es gibt aber Menschen und das waren knapp 5000 die gestern den Sieg von Kloten besucht haben. Zweier für sie Wundertüten...der Final wird noch mehr Zuschauer haben...Ich behaupte volles Haus.
  • Tashunka  Blue aus Watt
    05.01.2017
    Den Pessimisten zum Trotz. Kloten schlägt Lausanne und zieht in den Final ein. Der Sieg winkt, und Kloten hat die beste Ausgangslage das zu realisieren. Diese Chance werden sich die Lehmann Brothers nicht entgehen lassen.
    • Andreas  N. aus Zürich
      05.01.2017
      Und da die welschen Teams selten einen Titel holen, stehen die Chancen auf den Titel wirklich nicht schlecht für Kloten.
    • Achatius Deodatus Isidor  von und zu Schwerthelm aus Basel
      06.01.2017
      Kloten wird den Final verlieren und absteigen, alles Gute!!
Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?