WM-Traumstart gegen Tschechien Hischier schiesst U20-Nati zum Overtime-Sieg!

Im Centre Bell, der Heimstätte der Montreal Canadiens, vergibt die Schweiz U20-Nati zum WM-Auftakt gegen Tschechien zwar 16 Sekunden vor Schluss noch einen Punkt, gewinnt aber in der Verlängerung 4:3.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 WM-Traumstart gegen Tschechien Hischier schiesst U20-Nati zum Overtime-Sieg!

Eishockey

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Zu Beginn beschränkt sich die Mannschaft von Christian Wohlwend mit Erfolg darauf, den Tschechen, die am Vortag Titelverteidiger Finnland bezwungen haben, möglichst wenige Chancen zuzugestehen und kommt selbst kaum zu Möglichkeiten. Ganze drei Schüsse bringen die jungen Schweizer im Startdrittel zustande.

Mit zunehmender Spieldauer gleichen sich die Kräfteverhältnisse aus. Und dann schlagen die Schweizer zu. Das Walliser Supertalent Nico Hischier, das bei Halifax in der kanadischen Juniorenliga QMJHL für Furore sorgt, spielt in der Ecke gleich mit zwei Tschechen Katz und Maus und bedient dann den frei stehenden Loïc In-Albon. Der Walliser Flügel, der bei Lausanne zu ersten NLA-Einsätzen kam, ist dann selbst etwas überrascht, dass der tschechische Goalie seinen Schuss passieren lässt.

Dann doppeln die Schweizer im Powerplay nach. Nachdem ein Schuss von Servette-Stürmer Damien Riat abgewehrt wird, verwertet Captain Calvin Thürkauf den Rebound mühelos zum 2:0.

Im dritten Abschnitt muss sich HCD-Keeper Joren van Pottelberghe dann doch noch bezwingen lassen und die Schweizer bekunden danach etwas Mühe. Als sie aber bei einem 4-gegen-3-Powerplay die Chance erhalten, schlagen sie eiskalt zu. Riat nutzt es mit einem schönen Handgelenkschuss, dass Thürkauf dem Goalie geschickt die Sicht verdeckt.

Die Tschechen geben sich aber nicht geschlagen und verkürzen ihrerseits in Überzahl wieder auf 2:3. Ganz bitter: 16 Sekunden vor Ende kassieren die Schweizer, die eben eine Strafe Hischiers überstanden haben, noch den Ausgleich, als die Tschechen, wieder durch Filip Chlapik, ihren Goalie durch einen sechsten Feldspieler ersetzt haben.

In der Verlängerung sichert der 17-jährige Hischier dann aber mit einem eiskalt abgeschlossenen Konter den Schweizern doch noch den Sieg.

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 28.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS