Luca Sbisa über Flitterwochen und Saisonstart Vom Kilimandscharo in die NHL

Luca Sbisa ist mit seinen Vancouver Cancucks in die neue NHL-Saison gestartet. Er hat eine turbulente Vorbereitung hinter sich, in die er World Cup und Flitterwochen unterbringen musste.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Highlights jetzt im Video Davos wendet Spiel gegen Zug in der Verlängerung
2 Dinos Check Ehlers ist ein Punkt wert
3 Nach frühem 0:2-Rückstand Weber leitet Sieg im Schweizer Duell gegen...

NLA Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 SC Bern 41 128:96 86
2 ZSC Lions 42 137:100 86
3 EV Zug 39 124:85 82
4 Lausanne HC 40 131:104 74
5 HC Davos 40 119:109 59
6 EHC Biel 41 120:117 58
7 HC Lugano 42 117:140 55
8 Genf-Servette HC 41 101:116 54
9 EHC Kloten 41 117:134 49
10 SCL Tigers 42 99:122 49
11 HC Fribourg-Gottéron 40 102:136 42
12 HC Ambri-Piotta 41 100:136 41

Eishockey

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 02.11.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016

1 Kommentare
  • Thomas  Anderson aus Vancouver
    02.11.2016
    Luca Sbisa ist sehr gut in die neue Saison gestartet. Defensive zuverlaessig, knallhart auf den Mann spielend, die Angriffsausloesungen auch gut. Dies ist bis jetzt seine beste Saison bei den Canucks. Die meisten Spiele sehe ich mir in der Rogers Arena an und habe festgesteelt, dass Sbisa gegenueber der letzten Saison von allen Canucks Spieler am meisten Fortschritte gemacht hat. Bestaetigt auch durch die Lokal Presse. Ich hoffe Sbisa wird noch einge Jahre in Vancouver (Yaletown) bleiben.