Gute Ausgangslage in der Champions Hockey League Kein Sieger zwischen dem SCB und Prag im Viertelfinal-Hinspiel

Der SC Bern verschafft sich im Viertelfinal der Champions Hockey League dank eines 1:1 gegen Sparta Prag eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schweden zu effizient Fribourgs Abenteuer endet in den Halbfinals
2 Hinspiel im Champions-League-Halbfinal Fribourg erhält in Schweden...

NLA Schweiz

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 SC Bern 41 128:96 86
2 ZSC Lions 42 137:100 86
3 EV Zug 38 122:82 81
4 Lausanne HC 40 131:104 74
5 EHC Biel 41 120:117 58
6 HC Davos 39 116:107 57
7 HC Lugano 42 117:140 55
8 Genf-Servette HC 41 101:116 54
9 EHC Kloten 41 117:134 49
10 SCL Tigers 42 99:122 49
11 HC Fribourg-Gottéron 40 102:136 42
12 HC Ambri-Piotta 41 100:136 41

Eishockey

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Man wolle ein europäisches Spitzenteam sein, sagte Berns Captain Martin Plüss vor dem Hinspiel des CHL-Viertelfinals gegen Sparta Prag. «Mit unserem Kader können wir die Tschechen schlagen», so der 39-Jährige.

Dieses Unterfangen misslingt zwar, trotzdem erarbeitet sich der Schweizer Meister beim 1:1 gegen den Sechsten der Tschechischen Liga eine gute Ausgangslage.

Der SCB zeigt eine starke Leistung, lässt sich auch durch einen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. Nach 25. Minuten gehen die Mutzen in Rückstand. Jaroslav Hlinka, der von 2002 bis 2004 und in der Saison 2005/06 für Kloten stürmte, schiesst die Gäste mit einem Hammer von der blauen Linie in Führung.

Doch nur 147 Sekunden später gleicht Ramon Untersander nach einem Zucker-Pass Arcobellos aus.

Publiziert am 07.12.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Tashunka  Blue aus Watt
    08.12.2016
    Der SCB in Ehren, aber ich würde nicht gleich von "Guter Ausgangslage" berichten. denn in Prag muss das Spiel erst gewonnen sein, und das wird dort gar nicht einfach...Trotzdem Hopp SCB.