So freut sich das Netz über das Wintermärchen von Saas Fee «Beste Idee ever!»

Gestern Abend knallten in Saas Fee die Korken: Die Bergbahnen gaben bekannt, dass die Crowdfunding-Aktion www.we-make-it-happen.ch klappt. Der Hammerdeal: Eine Saison lang Ski-Fahren für nur 222 Franken.

Aktuell auf Blick.ch

Abo / Werbung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Ein Wintermärchen wird wahr: Das 222-Franken-Angebot für eine Saisonkarte in Saas Fee kommt zustande. Wollte der Walliser Ferienort die Aktion ursprünglich erst bei 99'999 verkauften Wintercards durchführen, findet Saas Fee jetzt schon bei 75'000 Teilnehmern: wir machens!

Und das Netz jubelt! Rahel Hegglin kann die Wintersaison kaum erwarten:  «Hammer! Ihr seid die Besten! Wir freuen uns«

Auch Brigitte Stern freut sich auf die Weisse Pracht: «Sehr cool! Jetzt wünsche ich mir nur noch Pulverschnee und Sonnenschein über Weihnachten. Dann wird mein Urlaub bei euch perfekt.»

 

Berit Abicht findet simple Worte: «Geil, geil, geil.» Jan Supersaxo lobt die Aktion: «Der absolute Wahnsinn. Vielen Dank und herzliche Gratulation zu dieser, von A bis Z gelungenen, Aktion.» Ebenso Ina Condrea: «Cool! Unglaublich... die nächsten 15 Jahre sind somit gesichert! Gratuliere Saas Fee für die super Aktion und den Mut zur Kreativität.» Jasmin Kollmann bringts auf den Punkt: «Geiler Scheiss». Und auch Kayle Clara Winter-de Watteville schwärmt: «Kauft!! Bescht Idee ever»

Saas-Fee verbilligt die Saison-Abos massiv

Aber warum hat Saas-Fee nicht bis zu den 99'999 Registrierungen gewartet mit der Kommunikation? «Wir haben entschieden, den Deal mit 75'000 Registrationen durchzuführen. Die Reaktionen auf die Kampagne waren sehr positiv. So möchten wir uns bei den Personen sowie bei den zahlreichen Leistungsträgern und Reiseveranstaltern, die uns unterstützt haben, herzlich bedanken», sagt Rainer Flaig, Delegierter des Verwaltungsrats der Saastal Bergbahnen.

Wer auch von einer Saisonkarte für 222 Franken, einem 3-Jahrespass für 622 Franken oder einem 15-Jahres-Abo für 2999 Franken profitieren möchte, kann das weiterhin tun. Die Aktion we-make-it-happen.ch läuft wie geplant bis zum 27. November.

Publiziert am 24.11.2016 | Aktualisiert am 24.11.2016
teilen
teilen
3 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Marc  Haller aus Bern
    24.11.2016
    Mag sein, dass die Rechnung für Saas Fee für dieses Jahr aufgeht. Für andere nah gelegene Skigebiete aber wahrscheinlich nicht. Im Prinzip ist die Aktion einfach ein Preisdumping. Sollten andere Destinatinationen auf ähnliche Ideen kommen, so wird das Ganze nicht lange funktionieren. Gut möglich, dass das Skifahren in Saas Fee wegen den vielen Leuten diese Saison nicht mehr so toll ist.
  • Urs  Leibundgut 24.11.2016
    Warumm mit 75000 statt 99000 ist ganz einfach. Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach oder anders ausgedrückt: 16000000 CHF schon vor dem Saisonstart in der Kasse ist besser als von 22000000 CHF zu träumen und zu scheitern.
    Nein, ich werde mich nicht an dieser Aktion beteiligen, denn 4x nach Saas Fee zu reisen um danach gratis Ski zu fahren ist mir persöndlich zu teuer und ich habe auch keine Lust mit 75000 Schnäplijäger am Parkplatz anzustehen aber jedem das seine.