Im Rahmen von BLICK-Tipps werden kommerzielle Angebote von Partnern vorgestellt, an deren Verkauf Ringier eine Umsatzbeteiligung erhält. Beiträge in der Rubrik BLICK-Tipps sind kein redaktioneller Inhalt.

BLICK-Tipp: Mit dem Rauchen aufhören Endlich Nichtraucher

Ende des Jahres ist die Zeit der Vorsätze. Ganz oben auf der Liste steht das Projekt «Endlich Nichtraucher». Wir wissen, dass ein rauchfreies Leben nicht einfach ist. Darum haben wir für Sie Tipps und Tricks zusammengestellt.

Nichtraucher, rauchen aufhören, Rauchstop play

Nehmen Sie das Projekt Projekt «Endlich Nichtraucher» im neuen Jahr in Angriff

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bis zu 30 Prozent sparen! Das müssen Sie über die Super-Rebe Primitivo...
2 Ratgeber Vorsätze Vorsätze umsetzen: Die zweite Woche
3 Schöner Wohnen So wird das Zuhause gemütlich

Abo / Werbung

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Mit dem Rauchen aufhören?

Wer es schon einmal versucht hat, weiss wie schwer es ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Eingefleischte Raucher wissen zwar, dass Zigaretten nicht gut sind für Ihren Körper, aber die Sucht ist oftmals stärker als der Wille, seinem Körper und der Gesundheit etwas gutes zu tun und mit dem Rauchen aufzuhören. Schuld daran sind die Gewohnheit und das Suchtmittel Nikotin, eine der am schnellsten süchtig machenden Substanzen.

Die Tabaksucht war in der westlichen Welt lange Zeit ein Thema, das man nicht zuletzt wegen der Werbung mit den Attributen «cool»,«lässig» und «Freiheit» in Verbindung brachte. Doch seit die Gesundheitsrisiken und gesundheitsschädlichen Wirkstoffe, die in Zigaretten enthalten sind, bekannt sind, wollen auch die eingefleischten Raucher von ihrer Sucht loskommen.

Ich möchte mit dem Rauchen aufhören

Wenn auch Sie sich entschlossen haben, den Schritt in ein rauchfreies Leben zu wagen, dann beginnen Sie doch im neuen Jahr ihr Vorhaben, endlich Nichtraucher zu werden. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihnen beim Rauchstopp helfen sollen und Rückfälle vermeiden. An erster Stelle steht allerdings immer Ihr Wille, dem blauen Dunst den Kampf anzusagen.

Die Angst zu Scheitern ist bei vielen sehr gross. Vielleicht ist es nicht das erste Mal, dass Sie mit dem Rauchen aufhören wollen und die Fehlschläge der letzten Mal demotivieren Sie, dass Sie es diesmal wirklich schaffen könnten. Doch lassen Sie sich nicht entmutigen, es haben schon viele vor Ihnen geschafft und auch Sie können es schaffen. Fixieren Sie zunächst ein Datum oder einen Tag, an dem Sie aufhören möchten. Den richtigen Moment gibt es nie - wie wäre es also, wenn wir uns auf den 1. Januar 2017 einigen?

Was hilft, um mit dem Rauchen aufzuhören?

Schaffen Sie sich ein ein kleines Motivationsprogramm, welches Ihnen dabei helfen soll, die Sucht in den Griff zu kriegen. Suchen Sie sich auch im Internet Methoden heraus, die Ihnen erfolgversprechend erscheinen. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Apps für Ihr Smartphone, die Sie bei dem Vorhaben unterstützen. Legen Sie Meilensteine fest, bei deren Erreichung Sie ein Belohnung bekommen. Feiern Sie am Anfang auch bewusst die kleinen Erfolge. Werfen Sie auch das Geld in ein Sparschwein, das Sie durch den täglichen Verzicht auf die Zigaretten einsparen.

Rauchfrei mit Hypnose - 50 Prozent Rabatt

Eine Hypnosebehandlung inklusive Anamnese kann Sie bei Ihren Nichtraucherplänen unterstützen.

Zunächst geht es darum, dass Sie Ihren Kopf von festverankerten Handlungsmustern befreien. Verändern Sie darum Ihre Gewohnheiten und meiden Sie die Orte und Situationen, die Sie mit dem Rauchen in Verbindung bringen. Bewegen Sie sich viel an der frischen Luft und starten Sie mit Sport. Der lenkt Sie von den Gedanken an das Rauchen ab. Melden Sie sich doch direkt in einem Fitnessstudio an und besuchen Sie regelmässig die Kurse, die Ihnen zusagen.

Viele Raucher haben Angst davor, durch die Umstellung des Stoffwechsels und die vermehrte Nahrungsaufnahme aufgrund der fehlenden Zigarette zuzunehmen. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie sich sportlich betätigen, viel Bewegung in Ihren Alltag bringen und Ihre Ernährung umstellen.  

Was passiert, wenn man mit dem Rauchen aufhört?

Der Weg zum Nichtraucher ist nicht einfach. Die ersten Wochen werden hart. Die Entzugserscheinungen sind gerade bei den Menschen, die vorher viel geraucht haben, besonders ausgeprägt. Das Verlangen während dem Entzug ist sehr gross und Sie dürfen ihm nicht nachgeben. Führen Sie ein Rauchertagebuch und schreiben Sie nieder, in welchen Situationen es Ihnen schwer gefallen ist, keinen Glimmstängel anzuzünden. Entwickeln Sie für diese Momente eine Strategie, damit sie schneller vorübergehen.

Es kann sein, dass Sie in den ersten Tagen unter Kopfschmerzen leiden und Ihr Herz anfängt zu rasen. Auch Reizbarkeit, Nervosität, Konzentrationsschwierigkeiten und Schlafstörungen sind bekannte Nebenwirkungen des Entzugs. Nikotinersatzprodukte wie Pflaster und Kaugummis können Ihnen über die erste Zeit hinweghelfen. Auch eine Bio-Laser-Akupunktur kann die Entzugserscheinungen sowie das Nikotinverlangen auf ein Minimum reduzieren.

Greifen Sie auf gar keinen Fall zu e-Zigaretten, denn Ihr Ziel muss es sein, vom Nikotin loszukommen. Auch die Strategie, einfach weniger zu rauchen, hat sich bei den wenigsten Menschen bewährt. 

Wie kann ich mit dem Rauchen aufhören?

Meiden sie Orte, an denen geraucht wird und halten sie sich wenn möglich auch von Freunden und Familienmitgliedern fern, wenn diese rauchen. Auch Alkohol sollte tabu sein - nach ein paar Bier lässt man sich schnell zu einer Zigarette hinreissen und verliert den klaren Kopf, den man für den Entzug braucht. Eine Raucherentwöhnung, speziell bei langjährigen Rauchern, ist ein langwieriger Prozess, den Sie nicht unterbrechen dürfen. Es wird Zeit in Anspruch nehmen, bis Sie sich an das tabakfreie Leben gewöhnen.

Rauchen Sie Ihre letzte Zigarette und sagen Sie sich im neuen Jahr: «Jetzt ist Schluss! Ich kann es schaffen!« Und dann bleiben Sie rauchfrei - Ihrer Gesundheit zuliebe!

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 31.12.2016

Hilfe beim Rauchentzug

Hier finden Sie weitere zahlreiche Produkte, die Sie bei Ihrem «Rauchfrei»-Vorhaben unterstützen.

Im Rahmen von BLICK-Tipps werden kommerzielle Angebote von Partnern vorgestellt, an deren Verkauf Ringier eine Umsatzbeteiligung erhält. Beiträge in der Rubrik BLICK-Tipps sind kein redaktioneller Inhalt.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden