Fux über Sex «Wir streiten über den Gast für den Dreier»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»
2 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
3 Fux über Sex «Sie hängt an ihrer Ex»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden

Mein Freund (26) wünscht sich einen Dreier, logischerweise mit zwei Frauen. Ich (24) bin zwar nicht abgeneigt, aber nur, wenn zwei Männer dabei sind. Davon ist mein Freund wiederum gar nicht begeistert. Was für eine Kompromisslösung gibt es für uns?  Sheila

Liebe Sheila

Hier kommt ihr mit den gängigsten Kompromisstechniken nicht weiter. Denn ein Mittelding zwischen Mann und Frau zu organisieren, geht nun mal leider nicht. Und wer jetzt mit einem «Dann nehmt doch eine Transe»-Spruch kommt, argumentiert alles andere als respektvoll gegenüber der Transgender-Community.

Manche Paare nehmen sich als Kompromiss beide Versionen des Dreiers fix vor. Aber dann dreht sich der Streit normalerweise lähmend lange darum, mit welcher Kombination man beginnt.

Die Klemme, in der ihr steckt, kennen viele Paare. Denn der Dreier gehört zwar zu den häufigsten Fantasien, in der Umsetzung ist er aber knifflig. Selbst wenn sich ein Paar über das Geschlecht des Gastes einig ist, zieht sich die Suche oft extrem in die Länge. Manchmal so lange, dass viele Paare irgendwann aufgeben. Andere ziehen den Dreier durch und hadern dann mit den Folgen, die das Erlebnis für das Beziehungsgefüge hat. Wobei natürlich auch durchaus viele Paare glückliche Dreier-Erfahrungen sammeln.

Akzeptiert, dass gewisse Entscheidungen und Projekte zuerst reifen müssen. Diskutiert, warum ihr jeweils niemanden von eurem Geschlecht dabeihaben wollt. So erfahrt ihr mehr über eure jeweiligen Ängste und Vorlieben. Spielt den Dreier ausführlich in eurer Fantasie durch und besprecht, warum euch etwas reizt – oder eben nicht. Ein intensiver Austausch über das Abenteuer kann die Situation so weit entspannen, dass ihr plötzlich doch wisst, in welche Richtung ihr gehen wollt. Oder es bewusst bleiben lässt.

Publiziert am 27.07.2015 | Aktualisiert am 28.07.2015
teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden
Caroline Fux Vignette
Caroline Fux auf Facebook
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. play
Blick.ch-Sexberaterin Caroline Fux. Geri Born

TOP-VIDEOS