Fux über Sex «Wie spritzt mein Sperma stärker?»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Sie hat zu wenig Zeit für mich»
2 Fux über Sex «Betrügt mich mein Freund?»
3 Fux über Sex «Ich möchte spontanen Sex»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Ich (23) und meine Freundin (20) haben ein super Sexleben. Wir probieren viel aus und geniessen die Abwechslung. Jetzt wollten wir versuchen, wie das ist, wenn ich ihr ins Gesicht ejakuliere. Leider fliesst mein Sperma nur aus meinem Penis raus. Was kann ich tun, dass ich stärker ejakulieren kann? Luis

Lieber Luis

Wie die Ejakulation abläuft und aussieht, ist von Mann zu Mann verschieden. Bei manchen spritzt das Sperma in Stössen heraus, bei anderen ergiesst es sich in einem Schub, bei wieder anderen tröpfelt oder fliesst es.

Wie das Sperma aus dem Körper austritt, hat unter anderem mit dem Zusammenspiel der Muskeln im Unterbauch zu tun. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Beckenboden. Diese Muskelgruppe ist wie eine Art Zeltdach  in deinem Becken aufgespannt. Er trägt und umschliesst die Organe.

Kurz vor der Ejakulation entsteht in deinem Penis in der Harnröhre eine Art Druckkammer: Feine Muskeln verhindern vorne das Austreten des Spermas, während sich der Beckenboden anspannt. Du kannst lernen, dieses Druckgefühl zu erkennen und durch einen gezielten Einsatz des Beckenbodens zu verstärken.

Deine Beckenbodenmuskeln spürst du, wenn du beim Wasserlassen den Urinstrahl anhälst. Durch dieses Anspannen kannst du deinen Beckenboden trainieren, allerdings bitte nicht, während du Wasser löst. Für die Blase ist ein Abklemmen des Harnstrahl nämlich eher stressig. Diese erste Übung soll dir nur den Effekt der Beckenbodenanspannung aufzeigen. Danach ist es wichtig, dass du die Übung «auf dem Trockenen» machst. Dafür kannst du sie während des ganzen Tages immer wieder machen, ohne dass es jemand merkt.

Achte auch darauf, dass du dein Becken während des Sex gut und kreisend bewegst. Das hilft, die Beckenbodenmuskulatur zu entspannen und zu aktivieren. Es wird einige Zeit dauern, bis du einen Trainingseffekt spürst, aber Geduld lohnt sich, weil ein starker Beckenboden das Gefühl beim Sex intensiviert.

Sprecht bitte nach eurem Experiment mit dem ins Gesicht ejakulieren darüber, ob es wirklich auch beiden Gefallen hat. In Pornos wird es in der Regel dargestellt, als sei Sperma im Gesicht die Krönung der Gefühle für eine Frau. In Tat und Wahrheit finden es aber die wenigsten besonders spannend oder lustvoll und zu sexuellen Experimenten gehört auch, dass man nach dem einen oder anderen sagen darf «Nö. Das hats für mich nicht wirklich gebracht.»

Publiziert am 19.01.2016 | Aktualisiert am 19.01.2016
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS