Fux über Sex «Wie spricht man eine Frau an?»

Ich (32) bin nicht schüchtern und kann auch mit einer Niederlage umgehen, aber ich weiss in solchen Momenten einfach nicht, was sagen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Fux über Sex «Ich fühle mich zu wenig männlich»
2 Fux über Sex «Warum hat er mich geblockt?»
3 Fux über Sex «Sie hängt an ihrer Ex»

Fux über Sex

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Ich (32) bin nicht schüchtern und kann auch mit einer Niederlage umgehen, aber ich weiss in solchen Momenten einfach nicht, was sagen. Das Ansprechen geht einigermassen, aber dann endet das Gespräch immer in einer Sackgasse. Mein Kollege hat eine grosse Klappe und redet meist belangloses Zeug, von dem ich denke, dass es jetzt nicht unbedingt gesagt sein müsste. Aber er kommt damit gut an. Ich sage eigentlich nur das Wichtigste. Bennie

Lieber Bennie

Das Grundproblem ist wohl, dass du den Austausch mit einer Frau nicht als etwas Bereicherndes betrachtest, sondern eher als einen Kampf, in dem es um Sieg oder Niederlage geht. Deine Gespräche kommen also vermutlich deshalb ins Stocken, weil du sie eigentlich gar nicht führen willst und sie als mühsam und irgendwie überflüssig empfindest.

Solange du Gespräche mit Frauen nur als Mittel zum Zweck erlebst, wird das bei deinem Gegenüber immer ein ungutes Gefühl wecken. Und als Folge zieht sich die Person zurück. Hinterfrage als Erstes, was überhaupt alles ein Ziel eines Gesprächs sein könnte. Für dich geht es offenbar nur um den Austausch der wichtigsten Informationen. Aber ein Gespräch kann auch einfach sich selbst dienen und pure Unterhaltung sein. Ganz im Sinne von «Der Weg ist das Ziel».

Versuche vermehrt, das Spielerische in einem Gespräch zu sehen. Nimm Bezug auf die Situation, in der ihr euch getroffen habt. Teile eine Beobachtung, die du gemacht hast. Interessiere dich für dein Gegenüber. Versuch, offene Fragen zu stellen, wenn du unsicher bist, was du erzählen sollst. Bleib im Moment, statt schon an die Übergabe einer Telefonnummer zu denken – oder Sex oder eine Beziehung vor Augen zu haben. So kannst du das Gespräch auch von der Bewertung befreien, dass es um Sieg oder Niederlage geht.

Publiziert am 04.12.2015 | Aktualisiert am 04.12.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS